weather-image

Unentschieden an der Salzach – FCB holt ein 2:2

0.0
0.0
FC Bischofswiesen holt beim SV Laufen ein 2:2 – Torchancen auf beiden Seiten
Bildtext einblenden
Markus Koller trug maßgeblich zum Teilerfolg des FC Bischofswiesen bei. (Archivfoto: Christian Wechslinger)

Nach dem Sieg zum Neustart der Fußball-Verbandsrunde in der letzten Woche hat der FC Bischofswiesen beim heimstarken SV Laufen ein verdientes 2:2 geholt. Das Ergebnis stand bereits nach 23 Spielminuten fest. Nachdem die Bischofswieser das Hinspiel am Riedherrn noch mit 1:3 verloren hatten, durften sie mit dem einen Punkt zufrieden sein.


Die größeren Tormöglichkeiten erspielten sich jedoch die Salzachstädter, fanden jedoch mehrmals in FCB-Keeper Stefan Schnitzlbaumer ihren Meister. Beide Mannschaften starteten vehement, die ersten Möglichkeiten hatte der SV Laufen. Doch der FCB-Schlussmann zeigte sein Können und entschärfte die ersten beiden Möglichkeiten.

Anzeige

In der 13. Minute war es dann doch so weit: nach einem Abwehrfehler sorgte Michael Hollinger für die Laufener Führung. Der Torjubel der 80 Zuschauer war gerade verklungen, da schlug Stefan Sontheimer zu, der nur eine Minute später für den Ausgleich sorgte. Doch auch diese Führung hielt nur vier Minuten.

Nach einem zu kurz abgewehrten Eckstoß war der Laufener Tobias Stockhammer zur Stelle und haute die Kugel zum 2:1 (18.) in die Maschen. Die Begegnung wogte nun in beide Richtungen. Doch dieses Mal dauerte es fünf Minuten bis der vierte Treffer in gut 20 Minuten einschlug. Sebastian Koller reagierte nach einer Laufener Abwehr am schnellsten und sorgte in der 23. Minute für den zweiten Ausgleich.

Doch der hin und her gerissene Anhang beider Teams geriet in der 27. Minute schon wieder in Aufregung, als ein Laufener Spieler von den Beinen geholt wurde. Laufen forderte Strafstoß, Bischofswiesens Kicker waren froh, dass der Unparteiische Patrick Gramsamer vom TSV Tittmoning die Situation richtig gesehen hat. Nachdem bis zur Halbzeitpause keine Chancen mehr kreiert worden waren, setzte sich dies zunächst auch in Halbzeit zwei fort.

Nur in der 57. und 74. Minute wurde es für den FCB brenzlig, doch beide Male zeigte Schnitzlbaumer ein gutes Stellungsspiel. Zehn Minuten vor Schluss zog Felix Tschischke einen Scharfschuss ab, der jedoch neben das Tor flog. Die letzte Chance hatten in der Nachspielzeit die Gastgeber, doch neuerlich ließ sich der FCB-Keeper nicht täuschen und pflückte den Ball aus der Luft.

FC Bischofswiesen: Stefan Schnitzlbaumer, Fabian Jung, Felix Tschischke, Markus Huthöfer, Martin Förg (48. Christoph Fischer), Sebastian Vorberg (77. Tobias Botzenhard), Fabian Motz, Markus Koller, Sebastian Koller, Mario Rechtenbach, Stefan Sontheimer (84. Christoph Strauch). cw