weather-image

Unfall auf B12: Fahrer wird in Auto eingeklemmt und stirbt – 100 Feuerwehrler im Einsatz

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Soeren Stache

Haag – Am Freitag ereignete sich auf der B12 gegen 13.20 Uhr ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer ums Leben kam.


Update, Polizeimeldung:

Ein mit fünf Personen besetzter Renault Trafic befuhr die B12 in Fahrtrichtung Mühldorf. Im Gemeindegebiet Reichertsheim fuhr der 62-jährige polnische Fahrer des Pkw in einer leichten Rechtskurve geradeaus weiter, überquerte die Gegenfahrbahn und stieß daraufhin auf dem Grünstreifen an zwei Bäume und mehrere Verkehrszeichen. An der Einfahrt zum sog. Salzstadel kam das Fahrzeug, nachdem es auf die rechte Seite gekippt war, zum Stehen.

Anzeige

Ein Mitfahrer konnte sich aus dem Fahrzeug befreien, drei weitere Insassen wurden durch Ersthelfer geborgen. Zwei der Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht, zwei schwer verletzt. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer war zwischen Lenkrad und Fahrersitz eingeklemmt, musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Er verstarb am Unfallort. Am Fahrzeug entstand Totalschaden von etwa 16 000 Euro.

Nach dem Unfall war die B12 in beiden Fahrtrichtungen für insgesamt dreieinhalb Stunden gesperrt. Die Feuerwehrenn Haag, Kirchdorf, Ramsau, Rechtmehring und Reichertsheim waren mit insgesamt 98 Mann im Einsatz.

Erstmeldung, 13.53 Uhr:

Gegen 13.22 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße B12 bei Reichertsheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem vermutlich mehrere Personen schwer verletzt wurden. Das teilte uns der Pressesprecher Anton Huber vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd soeben mit.

Derzeit ist die Bundesstraße 12 komplett gesperrt. Die Feuerwehr versucht aktuell eine Umleitungsstrecke einzurichten.

Nähere Informationen liegen noch nicht vor.

Italian Trulli