Unfall mit Lkw-Gespann auf der ST2096 – 20.000 Euro Sachschaden

Unfall
Bildtext einblenden
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Nußdorf – Zu einem Verkehrsunfall auf der ST2096 zwischen Sondermoning und Laimgrub kam es heute gegen 09.30 Uhr. Ein 38-jähriger Bernauer kam mit seinem Lkw-Gespann aus Unachtsamkeit leicht nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim anschließenden Gegenlenken kippte der gezogene Anhänger um und die geladenen Holzhackschnitzel verteilten sich großflächig über die Fahrbahn.


Die Fahrbahn musste für die Aufräum- und Reinigungsarbeiten, welche der Verursacher eigenständig durchführte, für mehrere Stunden gesperrt werden. Hierfür wurde von den Feuerwehren Nußdorf und Chieming eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Das Gespann konnte von dem Verantwortlichen selbst geborgen und von der Unfallstelle entfernt werden.

Durch das Unfallgeschehen entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden am Fahrbahnbelag und am Bankett. Diese werden durch die Straßenmeisterei Traunstein behoben. Die Schadenshöhe am Verursacherfahrzeug beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

fb/red