weather-image
26°

Ungewöhnliche Taufe

0.0
0.0
Taufbecken
Bildtext einblenden
Das ist eine Ganzkörper-Taufe. Foto: Sebastian Willnow Foto: dpa

Eine Mutter steht mit ihrem Baby in einem Brunnen. Beide sind bekleidet. Die Mutter steht bis zu den Knien im Wasser.


Denn das Kind wird nach einer alten Zeremonie getauft: der Ganzkörper-Taufe. Das Ganze geschah in einer Kirche in Eisleben im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Anzeige

Eine Taufe ist für gläubige Christen ein Zeichen dafür, dass der Täufling von nun an mit dem Glauben fest verbunden ist. Nicht nur Babys werden getauft. Auch Jugendliche und Erwachsene können sich taufen lassen.

Üblicherweise erhalten Babys bei uns aber über kleinen Becken die Taufe. Dazu gießt ihnen der Priester etwas Wasser über den Kopf. Für eine Ganzkörper-Taufe entscheiden sich Menschen bewusst, erzählt eine Pfarrerin.

In Europa soll es nur wenige solcher Taufbrunnen wie in der Kirche in Eisleben geben. Der Brunnen lockt Besucher aus der ganzen Welt an, sogar aus den Ländern USA und Südkorea.

In dieser Kirche soll auch der berühmte Kirchenmann Martin Luther getauft worden sein. Das war vor über 530 Jahren, im Jahr 1483.

Martin Luther brachte etwas in Gang, das wir «Reformation» nennen. Seither gibt es neben den katholischen Christen auch evangelische Christen.