weather-image
12°

Union signalisiert Zustimmung zu verschärften Transparenzregeln

Düsseldorf (dpa) - Die Unionsfraktion hat Zustimmung zu einer verschärften Transparenzregel für Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten signalisiert. Darüber sei man sich über Fraktionsgrenzen hinaus bereits seit längerem einig, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, der «Rheinischen Post». Als Orientierung solle das bestehende Stufensystem dienen. Bislang müssen Abgeordnete angeben, ob sie zwischen 1000 und 3500 Euro, bis zu 7000 Euro oder mehr als 7000 Euro nebenbei verdient haben.

Anzeige