weather-image
25°

UN-Menschenrechtsbeauftragte «alarmiert» von Eskalation in Syrien

Genf (dpa) - Die UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay hat Regierung und Rebellen in Syrien aufgefordert, Zivilisten zu schützen. Anderenfalls müssten sie die Konsequenzen tragen, sagte Pillay laut einer in Genf verbreiteten Pressemitteilung. Darin äußert sie sich auch sehr besorgt, wegen der eskalierenden Gewalt in Damaskus und Aleppo sowie in vielen anderen Städten des Landes. Pillay erreichen nach eingen Worten zunehmend Bericht, wonach Kämpfer der Opposition Gefangene foltern oder töten. Die USA befürchten ein Massaker in der syrischen Millionenstadt Aleppo.

Anzeige