weather-image
13°

Unser Sommerrätsel: Die schönsten Blickwinkel auf den Chiemgau

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Sommer, Sonne, Ferienzeit – endlich starten auch in Bayern die Sommerferien. In diesem Jahr verbringen viele Chiemgauer ihren Sommerurlaub in heimischen Gefilden, genießen die Berge, das kühle Nass der Seen und die vielen Kleinode in der Region, die vielleicht wirklich noch den Einheimischen vorbehalten sind.


Das Sommerrätsel des Traunsteiner Tagblatts schaut während der Sommerferien aus verschiedenen Blickwinkeln auf die bekannten und weniger bekannten Schönheiten der Region: oft aus ungewohnten Blickwinkeln. In jeder Ausgabe bis einschließlich 5. September gibt es täglich eine Rätselfrage mit einem Tageslösungswort. Aus diesen einzelnen Lösungswörtern ergibt sich schließlich ein aus 36 Buchstaben zusammengesetztes Gesamtlösungswort. Umlaute werden ausgeschrieben, zB. ü = ue.

Anzeige

Das 36 Buchstaben umfassende Gesamtlösungswort schicken Sie mit dem Stichwort »Sommerrätsel« per E-Mail an gewinnspiel(at)traunsteiner-tagblatt.de oder mit einer Postkarte an Traunsteiner Tagblatt, Lokalredaktion, »Sommerrätsel«, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Einsendeschluss ist der 12. September. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am Ende werden unter allen eingesandten, richtigen Gesamtlösungswörtern drei Preise verlost. Je einen 100-Euro-Wertgutschein für den Weßner Hof in Marquartstein und den Klostergasthof Maria Eck sowie einen exklusiven Liegestuhl von Chiemgau Tourismus. Die Tourismusexperten wissen, wie sie den Chiemgau national und international richtig in Szene setzen, um Gäste wie Einheimische zu begeistern. Ihren »Urlaub dahoam« können Sie im heimischen Garten, auf der Terrasse oder am See in dem exklusiven Liegestuhl des Chiemgau Tourismus' genießen.

Bildtext einblenden

Genuss und Gastlichkeit stehen auch beim Weßner Hof in Marquartstein an erster Stelle. Die Speisen-Variationen stellen eine Verbindung deutsch-bayerischer und saisonaler Küche dar. Besonders liegt dem Team die Verwendung von frischen, regionalen und in der eigenen Landwirtschaft selbsterzeugten Zutaten am Herzen.

Hoch über den Dächern der Gemeinden Bergen und Siegsdorf befindet sich auf dem früher sogenannten »Egg«, einem vorspringenden Teil des Kirchenhügels, seit Jahrhunderten der Klostergasthof Maria Eck auf 800 Metern Höhe. Nicht nur die Speisekarte macht einen Aufenthalt dort zu einem einmaligen Erlebnis, die Aussicht von der neuerrichteten sonnigen »Terrasse Chiemseeblick« über weite Teile des Chiemgaus hinaus bis hin zum Chiemsee gleicht einer Traumkulisse. Diese sowie vorzügliche Speisen kann der Gewinner des 100-Euro-Gutscheins genießen. Viel Spaß beim Rätseln!

SOMMERRÄTSEL TEIL 1

Weithin ist das 1950 errichtete und zwölf Meter hohe Chiemgau-Kreuz auf der Kampenwand zu sehen. Es ist das größte in den Bayerischen Alpen und gilt als eine Art Gedenkort für die in den beiden Weltkriegen Gefallenen, Vermissten und Verstorbenen der Chiemgau-Gemeinden. Es gab einen Vorläufer zum heutigen eisernen Gipfelkreuz aus Holz, das während des Kriegs zerstört wurde.

Frage 1: Wodurch wurde das hölzerne Gipfelkreuz zerstört?

Bildtext einblenden