Unterstützung in schweren Zeiten

Bildtext einblenden
Die 3 000 Euro sollen dazu genutzt werden, um die Bewohner und Mitarbeiter Hohenfrieds mit Schutzausrüstung zu versorgen. Stiftungs-Vorstand Alexander Gehring (l.) und stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender Helmut Grundner überreichten der Vorsitzenden des Vereins »Hohenfried«, Astrid Kreuzer, den Spendenscheck. (Foto: Hohenfried e.V./Reischl)

Bayerisch Gmain – Die Sparkassen-Bürgerstiftung Berchtesgadener Land hat dem Verein »Hohenfried« 3 000 Euro gespendet. Mit dem Geld soll Corona-Schutzausrüstung für die Bewohner und Mitarbeitenden Hohenfrieds angeschafft werden.


»Wir haben als gemeinnütziger Träger im Moment sehr hohe Ausgaben für Schutzausrüstung, welche wir täglich benötigen. Diese besteht meist aus Schutzanzug, Schutzbrille, FFP 2-Maske, Überziehschuhen und Handschuhen«, berichtete Astrid Kreuzer, Vorsitzende des Vereins »Hohenfried«. 320 Mitarbeiter und 210 Betreute seien in der Einrichtung in Bayerisch Gmain mit diesen Materialien zu versorgen. »Bezuschusst werden wir hier im Moment nicht, deshalb sind wir der Sparkassen-Bürgerstiftung dankbar für ihre finanzielle Zuwendung.« Stiftungs-Vorsitzender Alexander Gehring betonte, er freue sich, dass die S-Bürgerstiftung in solch schweren Zeiten den Menschen in Hohenfried unter die Arme greifen und hier eine Versorgungs-Lücke schließen könne. »Wir stehen den Menschen in Hohenfried in dieser schweren Zeit gerne zur Seite. Wir hoffen, dass sich Pandemie-bedingt alles zum Guten wenden wird.«

Anzeige

fb

Einstellungen