weather-image

USA glauben Nordkoreas Unschuldsbeteuerung in Hacker-Affäre nicht

Washington (dpa) - Die US-Regierung schenkt Nordkoreas Unschuldsbeteuerung in der Hacker-Affäre um das Filmstudio Sony Pictures keinen Glauben. Die Regierung Nordkoreas habe eine lange Geschichte darin, die Verantwortung für destruktives und provokatives Handeln von sich zu weisen, sagte der Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates, Mark Stroh. Das Weiße Haus stehe hinter den Ermittlungen der Bundespolizei FBI. Die US-Regierung sei überzeugt, dass Nordkorea für den Cyber-Angriff auf Sony verantwortlich sei.

Anzeige