weather-image

USA lockern Blutspende-Verbot für Schwule

Washington (dpa) - Schwule und bisexuelle Männer dürfen in den USA unter bestimmten Voraussetzungen künftig Blut spenden. Das teilte die Behörde FDA mit, die unter anderem für die Überwachung von Lebensmitteln und die Zulassung von Arzneimitteln zuständig ist. Ein Blutspende-Verbot für Männer, die in den vergangenen zwölf Monaten Sex mit anderen Männern hatten, bleibt allerdings bestehen. Die FDA hatte das Blutspende-Verbot 1983 zu Beginn der Aids-Epidemie erlassen. In Deutschland dürfen Schwule bislang kein Blut spenden.

Anzeige