weather-image
28°

USA: Russland und Iran für Gasangriff mitverantwortlich

Washington (dpa) - Nach dem schweren Giftgasangriff in Syrien mit fast 60 Toten rufen die USA Russland und Iran dazu auf, ihren Einfluss auf Präsident Baschar al-Assad geltend zu machen. Assad operiere mit brutaler, unverfrorener Barbarei, erklärte US-Außenminister Rex Tillerson. Die Unterstützer Assads sollten sich keinerlei Illusionen über ihn oder seine Absichten hingeben. Jeder, der chemische Waffen einsetze, um seine eigenen Leute anzugreifen, zeige eine fundamentale Verachtung für menschlichen Anstand und müsse zur Rechenschaft gezogen werden, heißt es weiter.

Anzeige