weather-image
10°

US-Häftling vor Hinrichtung - Anwälte: Geistig wie ein 12-Jähriger

Washington (dpa) - Nach jahrelangem rechtlichen Tauziehen soll am Dienstagabend im US-Staat Georgia ein Mann exekutiert werden, der als geistig behindert gilt. Der Fall Warren Lee Hill hat über die USA hinaus Aufsehen erregt. Denn das höchste Gericht der Nation hatte 2002 entschieden, dass geistig Behinderte in den USA nicht hingerichtet werden dürfen. Aber Georgia legt besonders strikte eigene Maßstäbe an. Hill war zunächst wegen Mordes an seiner Freundin 1986 zu lebenslanger Haft verurteilt worden und hatte dann 1990 einen Mitgefangenen erschlagen.

Anzeige