weather-image
19°

US-Händler verbannen Konföderierten-Flagge aus Sortiment

Columbia (dpa) - Der seit Jahren andauernde Zank um die umstrittene Konföderierten-Flagge aus der Zeit des US-Bürgerkrieges erreicht nun auch den Einzelhandel. Der größte US-Einzelhändler Walmart sowie der Kaufhausbetreiber Sears, dem auch die Discount-Tochter Kmart gehört, will den Verkauf von Artikeln mit der rotblauen Flagge laut CNN stoppen. Der Online-Handelskonzern Ebay zog inzwischen nach. Losgetreten wurde die alte Debatte durch das mutmaßlich rassistisch motivierte Kirchen-Massaker in Charleston. Der 21-jährige geständige Schütze hatte auf mehreren Fotos mit der Flagge posiert.

Anzeige