weather-image

US-Notenbank setzt ultralockere Geldpolitik überraschend fort

0.0
0.0
Ben Bernanke
Bildtext einblenden
Mit der Entscheidung, die Geldflut doch nicht zu bremsen, sorgte US-Notenbankchef Ben Bernanke für eine faustdicke Überraschung. Foto: Jim Lo Scalzo/Archiv Foto: dpa

Frankfurt/Main/New York (dpa) - Mit der Entscheidung, die Geldflut doch nicht zu bremsen, sorgte US-Notenbankchef Ben Bernanke für eine faustdicke Überraschung. Die weltweiten Reaktionen waren heftig - an den Märkten Jubel, bei vielen Experten aber auch tiefe Besorgnis. Die aufgeschobene geldpolitische Wende löste weltweit ein Kursfeuerwerk aus.

Anzeige