weather-image
11°

Vater-Sohn-Sieg gefeiert

Einen »Vater-Sohn-Sieg« feierten jetzt Robert Glaßl und Daniel Bichlmann. Beim 13. Allgäuer Straßenpreis in Kraftisried fuhren die beiden Traunsteiner Radsportler in ihrer Klasse jeweils als Sieger durchs Ziel.

Er bewies erneut seine Klasse: Daniel Bichlmann aus Traunstein. (Foto: Wukits)

In dem sehr gut besetzten Rennen war von den 120 Amateurfahrern eine anspruchsvolle 112 Kilometer lange Strecke zu absolvieren. Vier Runden vor Schluss hatte sich das Teilnehmerfeld auf 60 Fahrer reduziert. Aus diesem Pulk setzte sich Daniel Bichlmann mutig ab und fuhr die letzten 35 Kilometer einsam an der Spitze. Mit über zwei Minuten Vorsprung siegte der 24-Jährige vom Team Baier Landshut ungefährdet.

Anzeige

Im Zielsprint des Hauptfeldes sicherte sich Bichlmanns Teamkollege Florenz Knauer Rang zwei vor Julian Essers aus Kleinlinden. Willi Herbst, Vorsitzender des RSV Traunstein, wurde Fünfter.

Die Senioren III hatten im Allgäu fünf Runden zu bewältigen. Hier siegte Robert Glaßl vom RSV Traunstein vor dem Ulmer Heiko Gericke und Edgar Dohlus aus Nürnberg. In der Altersklasse Senioren II belegte Markus Swassek (Ruhpolding/Team Baier Landshut) einen ordentlichen dritten Rang.

Tags darauf ging Daniel Bichlmann beim Rundstreckenrennen über 72 Kilometer in Passau an den Start. Diesmal war Florenz Knauer vom Team Baier Landshut erfolgreich; der 24-jährige Traunsteiner wurde Dritter. mia