weather-image
24°

Verdi: Air-Berlin-Käufer dürfen sich nicht vor Verantwortung drücken

Berlin (dpa) - Vor Ende der Verhandlungsfrist bei der insolventen Air Berlin nimmt die Gewerkschaft Verdi die möglichen Käufer Lufthansa und Easyjet in die Pflicht. Die Air-Berlin-Beschäftigten werden von ihnen nach Unternehmensangaben nicht direkt übernommen. Die Erwerber dürften sich nicht vor ihrer sozialen Verantwortung drücken, forderte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. Während sich Käufer an Maschinen sowie Start- und Landrechten bereicherten, müssten sich die Mitarbeiter auf ihre eigenen Stellen neu bewerben oder würden arbeitslos. Air Berlin verhandelt bis morgen mit Lufthansa und Easyjet.

Anzeige