weather-image

Vergleichsweise schwacher Staffelbestwert für Dschungelcamp

0.0
0.0
«Scheidung für Anfänger»
Bildtext einblenden
Anja (Andrea Sawatzki) und Christoph (Christian Berkel) wollen sich scheiden lassen. Foto: Christoph Assmann Foto: dpa

Im Schnitt 6,35 Millionen Zuschauer verfolgten das Ende der RTL-Show »Ich bin ein Star - Holt mich hier raus«. Das waren die meisten in dieser Staffel.


Berlin (dpa) - Gute Quote, schlechte Quote: Mit im Schnitt 6,35 Millionen Zuschauern hat das RTL-Dschungelcamp in der Nacht zum Sonntag zum Finale seine höchste Zuschauerzahl erzielt.

Anzeige

Der Marktanteil lag ab 22.15 Uhr bei 29,4 Prozent. Evelyn Burdecki gewann nach Mitternacht die 13. Staffel und wurde »Dschungelkönigin« 2019 bei »Ich bin ein Star - Holt mich hier raus«. Das Finale war aber das reichweitenschwächste seit der zweiten Staffel 2004 (in dem Jahr gab es zwei Staffeln), wie der Branchendienst »DWDL.de« am Sonntag berichtete.

Im erfolgreichsten Jahr 2011 sahen demnach fast neun Millionen Zuschauer die damalige Krönung von Peer Kusmagk, auch 2013, 2014 und 2016 waren mehr als achteinhalb Millionen Zuschauer dabei, 2018 wurden noch gut 6,7 Millionen gezählt.

Im Staffelschnitt waren dieses Jahr etwa 300.000 Zuschauer weniger dabei als noch im vergangenen und sogar 1,3 Millionen weniger als vor zwei Jahren. Insgesamt war es die zweitschwächste Staffel von »Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!« - nach 2008.

Trotzdem ist das Dschungelcamp für RTL mit im Schnitt 5,37 Millionen Zuschauern bei 16 Folgen und einem durchschnittlichen Marktanteil von 24,2 Prozent beim Gesamtpublikum nach wie vor ein lohnendes Format.

Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr lag das ZDF vorne mit dem TV-Krimi »Stralsund: Schattenlinien« mit Katharina Wackernagel, den 6,10 Millionen (19,8 Prozent) einschalteten. Dahinter landete das Erste der ARD mit der Komödie »Scheidung für Anfänger« mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel und 4,98 Millionen Zuschauern (16,2 Prozent). Die RTL-Castingshow »Deutschland sucht den Superstar« (DSDS) kam auf 4,45 Millionen Zuschauer (14,6 Prozent).

Etwas abgeschlagen landeten die übrigen Sender dahinter: Sat.1 hatte mit der Abenteuerkomödie »Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten« 1,42 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent), ProSieben mit der US-Komödie »Urlaubsreif« 1,27 Millionen (4,2 Prozent), Kabel eins mit der Serie »Hawaii Five-0« 1,02 Millionen (3,3 Prozent), Vox mit der Plüschbär-Komödie »Ted« 0,82 Millionen (2,7 Prozent) und RTL II mit der französischen Teenager-Komödie »La Boum - Die Fete: Eltern unerwünscht« 0,62 Millionen (2,1 Prozent).

DWDL.de

RTL-Infos zum Dschungelcamp