Bildtext einblenden
Der Ostermarkt findet wieder auf dem Stadtplatz statt. Foto: Carola Westermeier/Stadt Traunstein

Verkaufsoffener Lindlsonntag am 24. April

Traunstein – Einkaufen nach Lust und Laune – das ist wieder am Lindlsonntag in Traunstein möglich. Am 24. April ist die ideale Gelegenheit, sich ein wenig durch die Straßen der Großen Kreisstadt treiben zu lassen, denn dann haben viele Geschäfte in der Stadt von 12 bis 17 Uhr geöffnet. In der Fußgängerzone auf dem Stadtplatz findet wieder der traditionelle Ostermarkt statt. Er lädt mit seinen zahlreichen Marktständen von 8 bis 18 Uhr zum Stöbern und Entdecken ein.


Vor dem Rathaus verkauft die Stadt Traunstein in Zusammenarbeit mit den Chiemgau Lebenshilfe Werkstätten insgesamt 10.000 Samentütchen für jeweils sechs Quadratmeter bunte Blumenwiese – das ergibt 60.000 Quadratmeter Lebensraum und Nahrungsparadies für Bienen, Hummeln und Co.

Bei den Samen handelt sich um genau die Samen, die die Traunsteiner Stadtgärtner jedes Jahr auf zahlreichen Flächen in der Stadt aussäen. Das Ergebnis gefällt vielen Passanten so gut, dass sie die Stadtgärtner oft fragen, wo denn die Samen erhältlich seien. Diese Frage nimmt die Stadt Traunstein gern auf und liefert auch gleich eine praktische Antwort: Sie teilt diese Augen- und Bienenweide und gibt den Samen am Lindlsonntag zum Selbstkostenpreis ab. Mehr Informationen gibt es unter www.traunstein.de/blumenwiese.

Für die Veranstaltungen am Lindlsonntag sind Straßensperrungen notwendig. Im Bereich der Veranstaltungsflächen gilt Parkverbot. Auf den übrigen Straßenparkplätzen im Stadtbereich kann kostenlos geparkt werden. Außerdem stehen (teilweise gebührenpflichtig) der Parktunnel am Bahnhof, die Parkplätze am Festplatz und am Karl-Theodor-Platz, die Tiefgarage im Rathaus sowie die Parkplätze von Behörden und Bildungseinrichtungen zur Verfügung.

fb/red