Verkehrsunfall auf St 2095 fordert einen Schwerverletzten: Motorradfahrer kracht in Baumgruppe

Unfall
Bildtext einblenden
Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Seebruck /Gollenshausen – Ein Verkehrsunfall auf der St 2095 forderte am Sonntagabend einen Schwerverletzten. Dabei befuhr ein 46-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim mit seiner Harley die Staatsstraße von Seebruck in Richtung Gstadt am Chiemsee. Kurz nach Gollenshausen überholte er ein Auto, welches in die gleiche Richtung unterwegs war. Dabei übersah der Harley-Fahrer vermutlich ein entgegenkommendes Fahrzeug.


Da der Motorradfahrer zu diesem Zeitpunkt nicht nach rechts einscheren konnte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kam das Kraftrad kurz vor dem entgegen kommenden Auto nach links von der Fahrbahn ab und stieß in eine Baumgruppe. In Folge dessen zog sich der Harley-Führer schwerste Verletzungen zu.

Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten und verständigten den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Neben dem Rettungsdienst befand sich die Freiwillige Feuerwehr Gstadt am Chiemsee vor Ort.

Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen.

Die Polizeiinspektion Prien am Chiemsee hat weitere Ermittlungen zur Feststellung des genauen Unfallhergangs übernommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08051/9057-0 zu melden.

fb/red