weather-image

Verkehrsunfall zwischen Ruhpolding und Inzell

Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Blaulicht und LED-Laufschrift "Unfall". Foto: Holger Hollemann/Archiv Foto: dpanitf3

Am 10.10.2017 gegen 20:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B305 zwischen Ruhpolding und Inzell.

Anzeige

Eine 29-Jährige Fahrzeuglenkerin aus Grabenstätt befuhr mit ihrem VW Golf die Bundesstraße, als vor ihr ein Reh auf die Fahrbahn lief.

Bei dem Ausweichmanöver kam die Fahrerin nach rechts von der Straße ab und fuhr eine Böschung hinunter. Sie kam erst nach etwa 80 Metern zum Stehen.

Das Fahrzeug musste durch den Abschleppdienst geborgen werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Lenkerin konnte sich selbst leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien und versuchte andere Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam zu machen.

Mehrere Fahrzeuge fuhren jedoch an der Unfallstelle vorbei, obwohl diese durch die eingeschaltete Warnblinkanlage deutlich erkennbar war.

Ein Ehepaar aus Österreich erkannte die Notlage der Fahrerin und leiste bei der Absicherung der Unfallstelle sowie der Verständigung der Polizei Hilfe.

Die Lenkerin wurde nach Eintreffen der Polizei durch den alarmierten Rettungsdienst mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzung ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert.

Pressemeldung Polizei Traunstein