weather-image

Verletzte und große Schäden nach Meteoriten-Absturz

Moskau (dpa) - Bei dem spektakulären Absturz eines Meteoriten am russischen Uralgebirge sind etwa 1000 Menschen verletzt worden, darunter mehr als 200 Kinder. Nie zuvor wurde in der Geschichte der Menschheit ein so folgenschwerer Einschlag eines Meteoriten dokumentiert - und heute Abend soll ein riesiger Asteroid so nah wie noch nie ein Himmelskörper an der Erde vorbei fliegen. Der Brocken «2012 DA14» soll sich bis auf 27 800 Kilometer an die Erde annähern - der Mond ist rund 15 Mal weiter entfernt.

Anzeige