weather-image
26°

Verletzter Verdächtiger in «ernstem Zustand»

Boston (dpa) - Der verletzte mutmaßliche zweite Bombenleger von Boston, Dschochar Zarnajew, befindet sich in einem «ernsten Zustand». Das teilte die Polizei am Freitagabend auf einer Pressekonferenz mit.

Dschochar Zarnajew
Dschochar Zarnajew wurde schwer verletzt. Foto: Boston Police Foto: dpa

Zarnajew war nach seiner Festnahme am Freitagabend (Ortszeit) im Bostoner Ortsteil Watertown ins Krankenhaus gebracht worden.

Anzeige

Wie weiter mitgeteilt wurde, ist seine Festnahme einem Hausbesitzer zu verdanken. Demnach inspizierte er nach Aufhebung einer Ausgangssperre für ganz Boston im Zuge der Fahndung nach dem Verdächtigen sein Boot, das auf seinem Grundstück abgestellt war. Der Mann sah den Angaben zufolge Blutspuren auf der Abdeck-Plane, hob diese hoch und entdeckte darunter einen blutbedeckten Körper. Er habe dann den Polizeinotruf gewählt.

Die Behörden hätten dann zunächst einen Hubschrauber mit einer Vorrichtung zum Aufspüren von Hitzeausstrahlung eingesetzt und dadurch festgestellt, dass es sich bei der Person im Boot um einen lebendigen Menschen handele. Danach seien dann Spezialeinsatzkräfte an den Ort geschickt worden. Sie hätten versucht, den Verdächtigen anzusprechen, aber er habe nicht reagiert.

Wie Zarnajew dann in Gewahrsam genommen wurde, blieb zunächst unklar. Laut Medienberichten gingen Vermutungen aber dahin, dass er nicht im Zuge seiner Festnahme, sondern bereits in der Nacht zum Freitag während eines Schusswechsels mit der Polizei verletzt wurde. Dabei war sein mutmaßlicher Komplize und älterer Bruder Tamerlan (26) getötet worden.

Homepage der Stadt Boston

Twitter-Liste