weather-image

Verluste in New York nach Verschärfung der Eurokrise

New York (dpa) - Die jüngste Verschärfung der Eurokrise und Sorgen über die Entwicklung der chinesischen Konjunktur haben die US-Börsen belastet. Der Dow Jones dämmte seine anfänglichen Verluste im Handelsverlauf zwar etwas ein, stand beim Ertönen der Schlussglocke aber mit einem Abschlag von 0,79 Prozent auf 12 721,46 Punkte im Minus. Der Euro stieg wieder über die 1,21-Dollar-Marke. Zuletzt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2138 Dollar.

Anzeige