Vermisste Bergsteigerin im Bereich Königssee/Steinernes Meer

Bildtext einblenden

Berchtesgadener Land – Die Inhaberin einer Übernachtungspension aus Schönau am Königssee meldete am Sonntag, 5. September, eine Urlauberin, welche bei ihr Quartier genommen hatte, bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden als vermisst.


Die 64–jährige Frau aus dem Raum Berlin wollte eine mehrtägige Hüttentour im Steinernen Meer unternehmen und war von der Tochter ihrer Vermieterin am Mittwoch, 1. September, gegen 08.00 Uhr zum Königssee gefahren worden. Von hier aus nahm sie nach gesicherten Angaben ein Boot der Staatlichen Schifffahrt und fuhr über den Königssee, mit dem Vorhaben, am selben Tag zum Funtensee/Kärlingerhaus aufzusteigen. Auf der Berghütte hatte sie eine Übernachtung gebucht, ist dort jedoch nicht angekommen.

Über welchen Weg die Vermisste zur genannten Berghütte aufsteigen wollte ist nicht gesichert, ein von ihr mitgeführtes Mobiltelefon war am frühen Mittwochnachmittag das letzte Mal eingeloggt.

Die vermisste Bergsteigerin trägt kurzes welliges Haar, eine Brille und führt einen großen Bergrucksack mit. Von der Bekleidung ist nur die Oberbekleidung bekannt. Diese bestand aus einer beigen Fleecejacke mit blauer Weste.

Hinweise zur Vermissten erbittet die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer 08652/94670 zu melden.

fb/red