weather-image
27°

Vermisster verirrt sich nach Marktschellenberg - Einheimischer verhindert Schlimmeres

3.5
3.5
Blaulicht
Bildtext einblenden
Foto: Patrick Pleul/dpa-Archiv

Marktschellenberg – Ein älterer Mann, der Patient in einem Salzburger Krankenhaus ist, hatte am Mittwoch die Einrichtung unerlaubt verlassen und sich nach Marktschellenberg verirrt. Ein Einheimischer verständigte die Polizei und konnte so Schlimmeres verhindern.

Anzeige

Am späteren Abend hatte ein aufmerksamer einheimischer Mann der Berchtesgadener Polizei mitgeteilt, dass er auf der Alten Berchtesgadener Straße in Marktschellenberg einen älteren Mann angetroffen habe, der mit einem Reisekoffer unterwegs war und einen verwirrten Eindruck machte. Dies kam dem Einheimischen komisch vor; er kontaktierte die Polizei.

Eine Streifenbesatzung der PI Berchtesgaden konnte den älteren Mann schließlich in der genannten Straße antreffen. Der ältere Herr wirkte sehr stark verwirrt bzw. dement. Wie sich nach kurzer Zeit herausstellte, stammt der Senior aus Hallein und hatte sich nach Marktschellenberg verirrt. Er ist in einem Salzburger Krankenhaus untergebracht und hatte dies unerlaubt verlassen.

Bei der Salzburger Polizei war indes schon eine Vermisstenanzeige aufgegeben worden. Durch sein couragiertes Verhalten hat der Einheimische am Mittwochabend eine große Suchaktion in Salzburg und möglicherweise auch gesundheitliche Folgen für den älteren Mann abwenden können.