weather-image
20°

Verwandtenaffäre: Immer mehr CSU-Politiker in der Kritik

München (dpa) - Die Nominierung des CSU-Spitzenkandidaten, Parteichef Horst Seehofer, gerät zur Nebensache - Sie wird überschattet von der Job-Affäre im Bayerischen Landtag- Von der Affäre um die Beschäftigung von Verwandten sind vor allem CSU-Abgeordnete betroffen, darunter ein halbes Dutzend Kabinettsmitglieder. Landtagspräsidentin Barbara Stamm will möglichst schnell sämtliche Namen von Abgeordneten veröffentlichen. Justizministerin Merk bestätigte auf Anfrage, dass sie von 2010 bis 2013 ihrer Schwester zeitweise Büroaufträge erteilte.

Anzeige