Bildtext einblenden
Victoria Siemssen zeigte ihr bestes Golf und führte Chiemings Damen um Oberliga-Tagessieg in München-Riedhof. (Foto: Kas)

Victoria Siemssen führt Team zu Platz eins

Die Oberliga-Golfwelt beim GC Chieming sieht nach Runde zwei schon viel freundlicher aus. Nach bescheidenen 4. Plätzen zum Auftakt präsentierten sich die Damen in überragender Form und feierten in München-Riedhof den Tagessieg, wobei Victoria Siemssen mit einer fantastischen 74er-Runde beste Spielerin aller Teams war. Die Herren belegten auf den Bavaria-Golfanlagen des GC Schloss Egmating Rang drei. Hier überragte Florian Troll ebenfalls mit einer 74er-Runde.


»Das war eine tolle Vorstellung, wir sind alle glücklich«, schwärmt Teamchefin Franziska Hartl. Ihre Chieminger Damen lieferten sich den ganzen Tag über mit dem Golfpark München Aschheim einen beherzten Zweikampf, bei dem am Ende zwei Schläge zugunsten von Chieming entschieden.

Eine famose Leistung zeigte Victoria Siemssen, die ihr bestes Golf und am Ende nur zwei über Par spielte. »Diese Leistung ist deutlich herauszustellen«, schwärmt Franziska Hartl, die selbst nur eine 93er-Runde spielte, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Auf 81 Brutto kam bei Chieming Monika Böhmer, es folgten Stefanie Fischer (86), Angelika Grottendieck (88) und Katharina Crone (89).

In Summe waren das 58 über Par, was den Tagessieg vor dem Golfpark München Aschheim bedeutete, der auf 60 über Par kam. Rang drei holte sich der GC Isarwinkel (67 über Par) vor den Gastgeberinnen (71) und dem GC Höslwang (87). Beste Höslwangerin war Andrea Breintner mit einer 79er-Runde.

In der Tabelle führt nach zwei Spielrunden Aschheim mit neun Punkten vor Chieming (7), München-Riedhof und Höslwang (je 5) sowie Isarwinkel (4). Runde drei gibt es am 12. Juni. Gastgeber ist dann der GC Höslwang.

Auch die Chieminger Herren zeigten sich bei ihrer Vorstellung verbessert. Florian Troll begeisterte mit nur zwei über Par. Da waren an diesem Tag nur zwei Spieler von Tagessieger Egmating besser. Leon Marc Lange spielte eine 70er-Runde und Thomas Rost eine 72er. Egmating führt mit neun Punkten auch die Tabelle an, vor Aschheim und Mangfalltal (je 7), Chieming (5) und Elkofen. Wie eng es beim Golf zugehen kann, zeigt die Tatsache, dass Mangfalltal als Sieger der ersten Runde dieses Mal nur Vorletzter wurde. Für Chieming spielten außer Troll noch Fabian Stöckl (78), Teamchef Florian Herzog (79), Jonas Weiß (81), Seppi Eder (83), Niko Maier (86), Lukas Hierstetter (90) und Moritz Rappel (92). Für Chiemings Oberliga-Herren geht es mit Runde drei am 12. Juni weiter. Dann will das Team den Heimvorteil in Chieming-Hart voll nutzen.

kk