weather-image
22°

Viel zu tun für Dachdecker

0.0
0.0
Kaputte Dächer
Bildtext einblenden
Bei einem Wirbelsturm abgedeckte Hausdächer im Raum Viersen in Nordrhein-Westfalen. Foto: Marius Becker Foto: dpa

Dunkle Wolken, starker Wind, Erde wirbelt auf, Ziegel fallen auf den Boden: Ein Wirbelsturm sorgte am Mittwochabend im Bundesland Nordrhein-Westfalen für Probleme.


Wetter-Experten sagen, es war ein Tornado. Das ist ein sehr starker Wirbelwind, der sich um eine aufrechte Achse dreht.

Anzeige

Einer der Fachmänner spricht von einem «Wolken-Rüssel». Denn Tornados sehen aus, also reiche die Wolke mit einem Rüssel bis runter auf die Erde.

Tornados können sehr gefährlich werden, weil sie Sachen herumschleudern können. Der Tornado am Mittwoch nahe der Stadt Viersen deckte etliche Dächer ab. Bäume knickten um, Gegenstände flogen durch die Luft. Und zwei Menschen wurden verletzt. «Ruckzuck, in fünf Minuten war es vorbei», erzählte eine Frau.

Danach räumten die Leute auf. Hunderte Feuerwehrleute und Helfer packten mit an. Dachdecker rückten an, um beschädigte Dächer schnell mit Folie abzudecken. Zum Glück ist kein Haus so kaputt, dass es einstürzen könnte.