weather-image

Viele Richter kungeln lau «Süddeutscher» am Strafrecht vorbei

Karlsruhe (dpa) - Aus Überlastung und Sorge vor langen Prozessen halten sich Richter laut «Süddeutscher Zeitung» bei Absprachen im Strafprozess nicht immer ans Gesetz. Die seit 2009 geltenden Regeln, die für mehr Transparenz bei der Verständigungspraxis sorgen sollten, würden häufig umgangen. Mehr als die Hälfte der Richter greife lieber zum informellen «Deal». Nach einer Umfrage unter Richtern, Staatsanwälten und Verteidigern aus NRW glauben fast zwei Drittel der Amtsrichter, in jeder zweiten Absprache werde die Regel umgangen.

Anzeige