weather-image
22°

Viele weite Flüge beim Sommer-Skispringen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Viele weite Flüge sahen die Zuschauer beim Deutschen Jugendcup und Deutschlandpokal auf der 98-Meter-Schanze am Kälberstein in Berchtesgaden. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Berchtesgaden – Auf der 98-Meter-Schanze am Kälberstein fanden zwei Konkurrenzen innerhalb des Jugendcups und Deutschlandpokals des Deutschen Skiverbandes (DSV) statt. Mehrere Nachwuchsspringer brachten sehenswerte Flüge.


Insgesamt flogen die 64 Aktiven 67-mal über den kritischen Punkt von 90 Metern, sodass die Zuschauer sich über zwei gute Konkurrenzen freuen konnten. Sogar die Damensiegerin Anna Häfele vom SC Willingen flog einmal auf 92 Meter. Den weitesten Sprung stand der zweifache Sieger Florian Menz vom SC Steinbach-Hallenberg mit 98,5 Metern.

Anzeige

Es waren zwar zur Sicherheit Weitenmesser im Auslauf, doch gewertet wurde mit der Video-Weitenmessung. 64 Aktive – 55 Herren, fünf Damen und vier Schweizer Gäste – stellten sich der Herausforderung, dem schlechten Wetter zu trotzen. Leider war vom Veranstalter SK Berchtesgaden nur das Talent Felix Glaßner am Ablauf, der nach einem schweren Trainingssturz nicht mehr mit dem nötigen Risiko in der Luft ist.

Auf jeden Fall war der Deutschlandpokal eine weitaus bessere Veranstaltung als noch vor zwei Wochen das Internationale Sommerskispringen mit gerade einmal 27 Teilnehmern. Geleitet wurde die vom SK Berchtesgaden souverän durchgeführte Skisprungveranstaltung vom DSV-Beauftragten Sepp Kleisl aus Oberstdorf sowie Rennleiter Thomas Donaubauer vom SK Berchtesgaden.

Ergebnisse 1. Konkurrenz

Junioren 16: 1. Benedikt Hahne (SC Ruhpolding/CJD) 8/96,5-236,5, 8. Constantin Schmid (WSV Oberaudorf/CJD) 79/84,5-191,5, 20. Adam Helminger 69/72,5-142,5, 23. Toni Böker (beide SC Ruhpolding) 64,5/74,5-125,5.

Jugend 17: 1. Benedikt Menz (SC Steinbach-Hallenberg) 90,5/94, 4. Moritz Baer (SF Gmund Dürnbach/CJD) 89/87,5-221,5, 5. Fabian Seidl (SC Auerbach/CJD) 89,5/89-221,0, 17. Felix Glaßner (SK Berchtesgaden/CJD) 72,5/81-166,0.

Junioren/Herren: 1. Florian Menz (SC Steinbach-Hallenberg) 94,5/98,5-252,5.

Ergebnisse 2. Konkurrenz

Junioren 16: 1. Patric Rohr (SC Motor Zella-Mehlis) 94/94,5-249,5, 3. Benedikt Hahne (SC Ruhpolding/CJD) 88/91-218,5,7. Constantin Schmid (WSV Oberaudorf/CJD) 84,5/81-197,0, 14. Toni Böker 88/79,5-166,0, 17. Adam Helminger (beide SC Ruhpolding) 87,5/76,5-165,5.

Jugend 17: 1. Johannes Schubert (SG Nickelhütte Aue) 93,5/95,5-250,0, 2. Fabian Seidl (SC Auerbach/CJD) 90,5/94,5-240,0, 5. Moritz Baer (SF Gmund Dürnbach/CJD) 86,5/92,5-227,5, 19. Felix Glaßner (SK Berchtesgaden) 72,5/75-153,5.

Junioren/Herren: 1. Florian Menz (SC Steinbach-Hallenberg) 95,5/94-254,5. Christian Wechslinger