weather-image
28°

Viele Zuschauer, wenig geboten

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Generationen von Weltklasse-Skispringern gaben sich einst am Kälberstein ein Stelldichein. Diese Zeiten sind vorbei. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Berchtesgaden – Noch nie in der traditionsreichen Geschichte der internationalen Skispringen auf der 98-Meter-Schanze am Kälberstein wies das Teilnehmerfeld und die Qualität der Springer ein so bescheidenes Ausmaß wie am Samstag auf. Aufgrund dieser Tatsache verlangte der durchführende SK Berchtesgaden von den recht zahlreichen Zuschauern auch keinen Eintritt. Darüber hinaus wurde ein Probedurchgang absolviert, damit wenigstens ein paar mehr Sprünge zu sehen waren.


Die Jury konnte sich nicht dazu entschließen, entsprechend Anlauf zu geben, damit die jungen Springer auch große Weiten erzielen hätten können. 27 Springer, darunter einige reine Hobbyspringer, fanden sich zu einer Konkurrenz ein, die grenzwertig war.

Anzeige

Derartige Konkurrenzen kann man Zuschauern nicht mehr zumuten. Wenn sich die Verantwortlichen des SK Berchtesgaden nicht bald etwas einfallen lassen, wird es derartige internationale Konkurrenzen künftig nicht mehr geben. Ganze vier von 54 Wertungssprüngen gingen über die 90-Meter-Marke, den weitesten Satz flog mit 98,5 Meter ein Wiener ein.

Die Ergebnisse

Schüler 15: 1. Josef Ritzer (WSV Wörgl) 89/89,5 (m)-218,5 (Note), 2. Georg Gasser (WSV Wörgl) 86/84-204,0, 3. Kilian Märkl (SC Partenkirchen) 85,5/80,5-188,5.

Jugend 16: 1. Niclas Heumann (WSV Oberaudorf) 88/87-206,0, 2. Constantin Schmid (WSV Oberaudorf) 85,5/82,5-196,5, 3. Naim Stanfel (SC Wiener Stadtadler) 85/78,5-185,5.

Jugend 17: 1. Moritz Baer (SF Gmund/ Dürnbach/CJD) 84/85,5-201,5, 2. Julian Hahn (WSV Oberhof) 87/80-199,0, 3. Fabian Seidl (SC Auerbach) 79,5/87,5-194,0, 4. Tim Hahne (SC Ruhpolding/CJD) 75,5/82-175,5, 6. Benedikt Schweiger (SC Ruhpolding) 68/78-150,0, 7. Felix Glaßner (SK Berchtesgaden/CJD) 70/75-145,5.

Junioren: 1. Mario Mendl (SC Wiener Stadtadler) 85,5/98,5-214,5, 2. Niklas Brunner (SC Partenkirchen) 87,5/77,5-190,0, 3. Mario Gebhardt (SC Wiener Stadtadler) 85,5/77,5-184,0.

Herren: 1. Stefan Huber (SC Seekirchen) 92/91-234,0, 2. Lukas Müller (SV Villach) 88/92-226,0, 3. Sepp Lechner (WSV Kiefersfelden) 86/91,5-221,0, 4. Christian Fendt (SK Berchtesgaden) 88/85,5-213,0, 6. Bernd Heinzmann (SC Degenfeld) 76/83-175,0. Christian Wechslinger