Vier Tote bei Familiendrama in Berlin - Neusser Vater auf Flucht

Berlin (dpa) - Die bundesweite Serie schockierender Familiendramen setzt sich fort. Am Tag nach der Tragödie im rheinischen Neuss mit drei Toten hat die Polizei in Berlin vier Leichen in einem Mehrfamilienhaus entdeckt. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein 69-jähriger Familienvater seine 28 Jahre alte Ehefrau, seine zwei kleine Söhne und sich selbst tötete. Ein Baby überlebte. Das Kind sei vor der Tat in der Babyklappe des Evangelischen Waldkrankenhauses in Spandau abgegeben worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das kleine Mädchen ist mittlerweile im Kinderheim.

Anzeige