weather-image

Vom Fußball bis zur Frauenturngruppe

Marktschellenberg - Die Jahreshauptversammlung der SG Scheffau-Schellenberg mit 39 Mitgliedern fand traditionell im Gasthaus »Obermaier« statt. Den Berichten aus den einzelnen Abteilungen war zu entnehmen, dass bei der SG Scheffau-Schellenberg auch im letzten Jahr wieder zahlreiche Aktivitäten geboten worden waren. Das traditionelle Kinder-Zeltlager am Sportplatz fiel aufgrund widriger Wetterbedingungen aus, soll jedoch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden.

Das Aushängeschild der SG Scheffau-Schellenberg ist zweifellos die Fußballmannschaft. Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens führte die SG Scheffau-Schellenberg vor knapp zwei Jahren bei herrlichem Wetter die vierte Auflage des Berchtesgadener Anzeiger-Cups auf dem eigenen Sportgelände durch. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Kassier Georg Kamhuber legte Ein- und Ausgaben des letzten Vereinsjahres offen. Im Hinblick auf die bevorstehenden Neuwahlen gab Kamhuber bekannt, sein Amt nach zwölf Jahren niederzulegen.

Anzeige

Vorstand Ivo König sprach in einem Rückblick allen Vereinsfreunden Lob und Anerkennung für ihr Engagement aus. König begrüßte das stete Bemühen um die Weiterentwicklung der Gemeinschaft und freut sich auf eine positive Zukunft der SG Scheffau-Schellenberg.

Hubert Lenz berichtete über die Abteilung Eisstock und sprach dabei von respektablen Ergebnissen bei Turnieren auf Eis und Asphalt. Dass die teilweise tiefen Temperaturen des vergangenen Winters auch Vorteile brachten, zeigte Langlaufabteilungsleiter Max Köppl senior auf. So präsentierte die SG Scheffau-Schellenberg den Wintersportfreunden dank des neuen Spurgerätes eine hervorragend präparierte Loipe.

Damenwartin Johanna Auer lockte durch ihre engagierte Arbeit 16 neue Mitglieder an. Es ist Johanna Auer zu verdanken, dass sich die SG Scheffau-Schellenberg einer Frauenturngruppe rühmen darf, bemerkte der Vorstand.

Der Jahresbericht der Abteilung Fußball, vorgetragen von Stefan Plenk, ergab eine mittelmäßige Bilanz in der momentanen Saison. So musste die erste Mannschaft auf dem zehnten Platz der C-Klasse Gruppe 6 überwintern. Dank sprach Stefan Plenk im Besonderen den Damen aus, die sich stets um das Wohl der Fußballer bemühen. Jugendleiter Florian Linder sprach von zwei Juniorenmannschaften, die an Verbandsspielen teilnehmen. Um das Fortbestehen der Fußballabteilung zu sichern, sei Jugendarbeit unbedingt nötig, erklärte Plenk.

Nach den Berichten aus den Abteilungen folgten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der SG Scheffau-Schellenberg. Friederike Brandner, Katharina Heinfeldner, Anni Köppl, Christl Köppl, Rosemarie Krenn, Christine Springl, Monika Sunkler, Petra Wanka, Stefan Aschauer, Anton Hafner, Wolfgang Huber, Stefan Koch, Max Köppl jun., Siegfried Köppl, Johann Kreidler, Martin Krenn, Manfred Lehnert, Christian Meiringer, Michael Ponn, Horst Riemer, Josef Sunkler, Alexander Wagner und Klaus Walter gehören der SG Scheffau-Schellenberg seit einem Vierteljahrhundert an.

Die Neuwahlen brachten keine Überraschungen, die alte Vorstandschaft hatte die Wahl gut vorbereitet. Vor allem bleibt Ivo König weiterhin 1. Vorstand der SG Scheffau-Schellenberg (alle Ergebnisse siehe Kasten).

Bürgermeister Franz Halmich sprach dem Verein Anerkennung für das Geleistete aus und wünschte der neuen Vorstandschaft gutes Gelingen. Christian Wechslinger