weather-image

Vom Radler bis zum Rollerfahrer

0.0
0.0

Berchtesgadener Land – Mehrere Zweiradfahrer sind in den vergangenen Tagen im Landkreis gestürzt.


Ein 42-jähriger Mountainbiker aus Salzburg ist am Freitagnachmittag bei der Abfahrt von der Stroblalm am Högl gestürzt. Er zog sich dabei eine schwere Schulterverletzung zu und musste zum Salzburger Unfallkrankenhaus geflogen werden.

Anzeige

Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den Unfall auf. Sie stellten dabei am Vorderreifen einen rund zehn Zentimeter langen Riss im Schlauch fest. Bei der Unfallaufnahme war die geteerte Fahrbahn jedoch frei von Hindernissen.

Am Donnerstag kurz nach 13 Uhr stürzte eine 42-jährige Einheimische auf der Hirschbichlstraße in Ramsau und verletzte sich. Eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes versorgte sie und brachte sie ins Krankenhaus.

Kurze Zeit später fuhr ein 50-jähriger Teisendorfer mit seinem Mountainbike von der Stoißer Alm kommend über die Forststraße in Richtung Neuhaus talwärts. Als er in einer schlecht einsehbaren Linkskurve einen bergaufwärts fahrenden Traktor sah, bremste er stark ab und stürzte.

Dabei prellte er sich das linke Knie und erlitt Platzwunden und Abschürfungen am linken Knie und am Kinn. Er wurde vom Roten Kreuz per Rettungswagen zum Klinikum Traunstein gefahren.

Am Freitagmorgen gegen 6.45 Uhr stürzte ein 48-jähriger Einheimischer auf der Reichenhaller Straße in Freilassing mit seinem Fahrrad. Eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes versorgte ihn und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Samstagvormittag ging ein Notruf vom Ulrichshögl ein, wo ein verletzter einheimischer 48-jähriger Rollerfahrer nach einem Sturz Hilfe brauchte. Eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes brachte ihn in die Kreisklinik Bad Reichenhall. fb

- Anzeige -