weather-image
27°

Vor dem EU-Türkei-Gipfel zur Flüchtlingskrise

0.0
0.0
Kein Weiterkommen
Bildtext einblenden
Täglich treffen in Idomeni immer noch zehnmal mehr Flüchtlinge ein, als Mazedonien auf der sogenannten Balkanroute weiterreisen lässt. Foto: Georgi Licovski Foto: dpa

Istanbul/Athen (dpa) - Der Zustrom von Flüchtlingen in die EU nimmt nicht ab - im Gegenteil. Nun soll ein erneuter EU-Gipfel mit der Türkei Lösungen in der Krise bringen. Die Aussichten sind düster.

Anzeige