weather-image

Vor der Konferenz mit vielen protestieren

0.0
0.0
Demo
Bildtext einblenden
Auf der ganzen Welt sind wieder Menschen für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. Foto: Axel Heimken/dpa Foto: dpa

Berlin, Hamburg, Freiburg - in großen und in kleinen Städten sind wieder Zehntausende von Leuten auf die Straße gegangen. Und so war das am Freitag nicht nur in Deutschland.


Auf der ganzen Welt demonstrierten Menschen, darunter sehr viele Schülerinnen und Schüler. Schließlich geht es um ein Thema, das die ganze Menschheit betrifft: den Klimaschutz.

Anzeige

Dass diesmal besonders viele Menschen mit bemalten Plakaten und gebastelten Weltkugeln protestierten, hat einen Grund. Ab Montag treffen sich Politiker und Fachleute zur Weltklima-Konferenz in der spanischen Hauptstadt Madrid. Dort sollen sich die Nationen der Welt auf einen Plan einigen, wie das Klima geschützt werden kann.

Um zu zeigen, wie wichtig ihnen das Thema ist, sprang in Berlin sogar eine Gruppe Jugendlicher aus Protest ins kalte Wasser des Flusses Spree. Unter dem Motto Fridays for Future hatten sie eine klare Botschaft an die Klima-Konferenz: Wir müssen die Erwärmung der Erde stoppen.

Fridays For Future

Infos zum Aktionstag