weather-image
16°

Vor der Schule deutsches Fernsehen

0.0
0.0
Deutschbuch
Bildtext einblenden
Forscher beschäftigen sich mit der Frage, wie man Kindern helfen kann, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Englisch, Türkisch oder Arabisch: Kinder in Deutschland wachsen nicht alle mit der Muttersprache Deutsch auf. Manche Kinder sprechen mit ihren Eltern eine andere Sprache und lernen kaum Deutsch.


Das kann spätestens in der Schule zu Problemen führen. Denn wenn es keine Sprache gibt, die alle sprechen, wird das Unterrichten schwierig. Nele McElvany ist Bildungsforscherin und beschäftigt sich mit dem Thema. Sie sagt: Auch wenn Kinder in Deutschland zu Hause andere Sprachen sprechen, sollten sie irgendwie mit der deutschen Sprache zu tun haben. »Es kann zum Beispiel eine Maßnahme sein, deutschsprachige Fernsehprogramme zu sehen«, rät sie.

Anzeige

Es gebe in diesem Bereich noch einiges zu erforschen, sagt die Expertin. Etwa die Frage, wie und wann man die Kinder am besten fördern könnte. Denn: Wer gut Deutsch spricht, kann sein Können auch in anderen Bereichen in der Schule besser zeigen.

Einstellungen