weather-image
26°

Vorbereitung im Schneetreiben

Ein starkes Trio des FC Bischofswiesen II. Die Torschützen Bruno Datzmann (l.) und Sebastian Hinterbrandner (r.) mit Torhüter Michael Flunk. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Bischofswiesen - In einem ausgeglichenen Vorbereitungsspiel besiegte die zweite Mannschaft des FC Bischofswiesen den allerdings ersatzgeschwächten TSV Berchtesgaden auf dem Kunstrasenplatz am Riedherrn mit 2:1. Dabei hielten sich die Spielanteile im ersten Abschnitt lange die Waage.


Tobias Dollinger brachte die Gäste von der Breitwiese sodann in der 44. Minute nach einem Missverständnis zwischen Abwehrchef Michael Grötzner vom FC Bischofswiesen und dessen Torhüter Michael Flunk in Führung. Doch schon wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff sorgte Bruno Datzmann mit einem fulminanten Weitschuss für den Ausgleich des FCB. Im weiteren Spielverlauf litt die Begegnung unter dem starken Wind und unwirtlichem Schneetreiben.

Anzeige

Chancen gab es auf beiden Seiten, beim FC Bischofswiesen zeichnete sich einige Male Schlussmann Michael Flunk mit tollen Paraden aus. Fünf Minuten vor Spielende, das der Schiedsrichter etwas nach vorne verlegt hatte, jagte Sebastian Hinterbrandner einen Weitschuss zum 2:1 für den klassentieferen FCB II in die Tormaschen. Danach hatte der Unparteiische mit den Teams Erbarmen und pfiff die Begegnung eine Viertelstunde früher ab.

Großartige Erkenntnisse kann aus diesem Spiel somit keiner ziehen. So kann man das Treffen für beide Teams als weitere Trainingseinheit für die nächste Woche beginnende Frühjahrsrunde ansehen. Beim TSV Berchtesgaden fehlten zudem vier Stammspieler.

FC Bischofswiesen II: Flunk; Grötzner, Jung, Oeggl, Aschauer, Moralis, Datzmann, Lobert, Vitali, Waldherr, Ringsgwandl, Hinterbrandner, Aslantay.

TSV Berchtesgaden I: Schach (2. Hz. Däuber); Dollinger, Botzenhard, Pilz, Huber, Hinzdorf, Hinterbrandner, Czismadia, Lindner, Hartmann, Ucar, Sontheimer, Halilovic, Tas. cw