Früstück im Wald
Bildtext einblenden
Foto: dpa

Walderlebnisspiele in der Region

Die Wälder in der Region erkunden und dabei viel Wissenswertes über Bäume, Pflanzen und Tiere erfahren können wieder zahlreiche Schulkinder bei den 17. Walderlebnisspielen. Ganz abgesehen vom Spaß bei den lehrreichen Spielen.


Die Walderlebnisspiele finden am Dienstag in Seeon, am Donnerstag in Meggenthal sowie am 24. und 25. Mai in der Laubau bei Ruhpolding statt. Dabei können sich die Kinder auf die Spuren von Robin Hood begeben, der im Sherwood Forest zu Hause war, und sich daher besonders gut im Wald auskennt. »Wir wollen, dass die Kinder Spaß haben und den Wald näher kennen-lernen«, sagt Sebastian Blaschke vom Bergwalderlebniszentrum (BWEZ) Laubau, der selbst schon in die Rolle des Sheriffs von Nottingham geschlüpft ist. Gemeinsam mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Traunstein ist das BWEZ für die Organisation zuständig.

An jedem der vier Tage sind rund 25 Förster, Forstwirte, Pensionisten und weitere Waldpädagogen als Klassenpaten, Sheriffs oder Robin Hood im Einsatz, damit die Kinder das im Unterricht erworbene Wissen rund um den Wald spielerisch festigen können.

Insgesamt werden in diesem Jahr knapp 2200 Schüler aus 104 Klassen in den beiden Landkreisen an den Spielen teilnehmen. Das sind etwa 95 Prozent der Drittklassler in beiden Landkreisen.

kon