weather-image
10°

Wanderer stürzt 100 Meter über steiles Felsgelände ab und stirbt

3.5
3.5
Schliersee: Wanderer stürzt an Brecherspitz 100 Meter tief ab – Tödlicher Bergunfall
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (Andrea Schieber/Wikipedia)

Schliersee – Bei einem tragischen Bergunfall verlor am Sonntagabend ein 61-jähriger Wanderer am Westgrat der Brecherspitz nahe des Spitzingsees sein Leben. Der Mann war rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt.


Der 61-jährige Unterföhringer war zusammen mit seiner Familie auf einer Bergtour, als er gegen 17.30 Uhr im Abstieg vom Gipfel der Brecherspitz zur Oberen Firstalm plötzlich den Halt verlor und rund 100 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände abstürzte.

Anzeige

Für den Wanderer kam leider jede Hilfe zu spät. Die alarmierten Retter der Bergwacht Schliersee, die mit 14 Mann an den Unglücksort ausgerückt waren, konnten dem Verunglückten nicht mehr helfen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Bergung des Toten übernahmen zwei Polizeibergführer zusammen mit den Rettern der Bergwacht. Der Leichnam wurde mit einem Helikopter ausgeflogen. Warum der Mann den Halt verlor und in die Tiefe stürzte, ist bislang noch nicht geklärt. Die Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe Rosenheim haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.