weather-image

Wanderin stürzt am Gratlspitz in Tirol 200 Meter in den Tod

5.0
5.0
Gratlspitz - Tirol
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Alpbach (Tirol) – Zu einem tödlichen Alpinunfall beim Wandern kam es am Dienstag in über 1700 Metern Höhe auf dem Gratlspitz im Tiroler Gemeindegebiet von Alpbach.

Anzeige

Eine 14-köpfige Wandergruppe aus Innsbruck unternahm am Dienstag eine Wanderung auf den Gratlspitz (1899 Meter Gipfelhöhe) im Gemeindegebiet von Alpbach.

Auf dem Rückweg stürzte eine im hinteren Drittel der Gruppe gehende Frau im Alter von 74 Jahren in einer Seehöhe von 1724 Metern aus unbekannter Ursache plötzlich, verlor den Halt und stürzte über den rechten Steigrand hinaus über steiles Wiesengelände und eine felsdurchsetzte Rinne rund 200 Meter tief ab. Dabei zog sich die Frau tödliche Verletzungen zu.

red/Pressemeldung der Polizei Tirol