weather-image
Eis noch nicht stark genug

Warnmeldung vor dem Betreten des Königssees!

Heute Mittag gegen 13.00 Uhr ist ein über 70-jähriger Mann im Bereich der Echowand auf dem Königssee in das noch nicht tragfähige Eis eingebrochen.

 

Königssee
Blick von der Rabensteinwand auf den gefrierenden Königssee. Foto: Peter Gierlinger

Den Mann schaffte es auf unbekannte weise wieder auf das Eis zu gelangen, wo er unterkühlt und durchnässt durch die alarmierte Wasserretter angetroffen wurde.

Anzeige

Warnhinweise der Wasserretter vor Ort, wurden durch die Personen am See einfach ignoriert.

Der Königssee ist noch nicht vollständig zugeforen. Die Eisdecke auf dem Königssee ist derzeit noch nicht so stark, dass der See zum begehen freigegeben werden kann. Die Freigabe wird gegebenenfalls durch die Eiskommission der Gemeinde Schönau am Königssee erfolgen.

Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich etwa 50 - 100 Personen auf dem Eis, die zum Teil bis St. Bartholomä unterwegs waren. Darunter Personen mit Kleinkindern.

Das Eis ist NICHT TRAGFÄHIG!! Es besteht LEBENSGEFAHR!
Alle Personen werden ersucht, die Eisfläche SOFORT zu verlassen.

Quelle: Polizeiinspektion Berchtesgaden

 

„Facebook