weather-image
28°

Warum ein Streit um Stahl so wichtig ist

0.0
0.0
Herstellung von Stahl
Bildtext einblenden
Stahl ist ein wichtiges Baumaterial. Um den Preis dafür gibt es Streit. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Sie stecken in Autos, Maschinen und Brücken: Materialien wie Stahl und Aluminium braucht man für viele Dinge. Deshalb gibt es gerade auch große Aufregung um die Preise dafür.


Denn der Präsident des Landes USA will dafür sorgen, dass Firmen aus anderen Ländern ihren Stahl nicht mehr so billig dort verkaufen können. Damit will er Firmen im eigenen Land unterstützen. Der Präsident heißt Donald Trump, und er kündigte am Donnerstag an: Sein Land wird Strafzölle auf Stahl und Aluminium erheben. Zoll ist ein Preis, den man zahlen muss, wenn man Waren von einem Land in ein anderes bringt. Ein Strafzoll ist besonders hoch.

Anzeige

Viele Länder ärgern sich über diese neuen Strafzölle. Deshalb hat zum Beispiel die Europäische Union angekündigt: Sie will die USA mit eigenen Zöllen bestrafen. In der Europäischen Union arbeiten viele Länder Europas zusammen. So könnte es etwa Strafzölle auf Kartoffeln und Tomaten aus den USA geben. Die würden dann in Europa teurer.

Aber warum stellen die Länder nicht einfach alles selbst her anstatt es woanders zu kaufen? «Das Gute am Handel ist, dass manche Länder einige Sachen besser machen. Und das ist dann für uns gut», sagt Holger Görg. Er ist Experte für den Handel zwischen Ländern. Würden wir alles selbst herstellen, würden viele Waren teurer werden.

Deshalb findet er es auch nicht gut, wie die Länder in Europa jetzt auf die Idee von Donald Trump reagieren wollen. «Es ist wie auf dem Schulhof: Wenn da ein Großer Stress macht, ist die erste Reaktion, zurückschlagen. Aber das macht es eigentlich noch schlimmer!», sagt der Experte.

Er meint, die Länder sollten den Streit in Ruhe schlichten lassen. Denn dafür gibt es sogar eine Organisation. Sie sorgt normalerweise dafür, dass sich Ländern nicht über Zölle streiten. Die könnte auch klären, ob Donald Trump mit seinen Zöllen gegen die Regeln verstößt.