weather-image

Webber Trainingsschnellster - Sutil 2., Vettel 5.

0.0
0.0
Schnell
Bildtext einblenden
Mark Webber legte im verkürzten Training die schnellste Runde hin. Foto: Andre Pichette Foto: dpa

Montréal (dpa) - Sebastian Vettels Teamkollege Mark Webber ist im verkürzten freien Training zum Großen Preis von Kanada die schnellste Runde gelungen. Der australische Red-Bull-Pilot benötigte auf dem Circuit Gilles Villeneuve 1:17,895 Minuten.


Vettel ging in Montréal wie die meisten Top-Fahrer erst kurz vor Schluss auf die feuchte Strecke. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim belegte mit 1,236 Sekunden Rückstand auf Webber Rang fünf.

Anzeige

Adrian Sutil fuhr bei den kühlen und feuchten Verhältnissen als bester Deutscher auf den zweiten Platz. Der Force-India-Pilot aus Gräfelfing lag 0,353 Sekunden hinter Webber. Nico Rosberg aus Wiesbaden erreichte im Mercedes den sechsten Platz. Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde im Sauber 15. Über die Startaufstellung zum siebten Saisonlauf am Sonntag entscheidet allerdings erst die Qualifikation am Nachmittag (Ortszeit).

Wegen Reparaturarbeiten an einer Leitplanke begann das Training eine halbe Stunde später als geplant und wurde auf 30 Minuten verkürzt. Laut Reglement müssen zwischen Training und Qualifikation zwei Stunden Pause liegen. In einem Rahmenrennen war ein Sportwagen in die Barriere gekracht und hatte diese stark beschädigt.

Vor dem Kanada-Grand Prix führt Titelverteidiger Vettel die WM-Wertung mit 107 Punkten an vor Kimi Räikkönen (86) an.