weather-image
11°

Weggefährten distanzieren sich von Hollywoodmogul Weinstein

Los Angeles (dpa) - Der Skandal um den Hollywoodmogul Harvey Weinstein zieht immer größere Kreise. Zahlreiche weitere prominente Weggefährten warfen ihm unter anderem sexuelle Belästigung vor. Weinstein habe sie als 22-Jährige angefasst und massieren wollen, sagte Schauspielerin Gwyneth Paltrow der «New York Times». Sie habe sich aber geweigert. Auch ihre Kollegin Angelina Jolie berichtete von einer «schlechten Erfahrung» mit Weinstein in ihrer Jugend. Laut «New York Times» soll der einflussreiche Produzent jahrzehntelang junge Talente und Mitarbeiterinnen sexuell belästigt und mit Abfindungen zum Schweigen gebracht haben.

Anzeige