weather-image
29°

Weiche Polster für wertvolle Beine

Rennpferd Justify
Dicke Polster sollen die Beine von Rennpferd Justify schützen. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa Foto: dpa

Ein Pferd mit viermal Gips an den Beinen? Nein! Das sind Bandagen. Jemand hat dicke weiche Bänder um die Beine des Rennpferdes Justify gewickelt.


«Die Pferde bekommen Bandagen, damit sie sich nicht verletzen, wenn sie aufgeregt sind», erklärt ein Tierarzt. So sind die Tiere geschützt, zum Beispiel beim Transport in einem Hänger. Würden sie dort mit den Beinen gegen Holz oder Metall schlagen, könnten sie sich wehtun.

Anzeige

Das Pferd Justify lebt in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dort hat es gerade ein wichtiges Rennen gewonnen: das Kentucky Derby. Der Sieg brachte dem Besitzer richtig viel Geld ein. Die Pferdebeine sind also sehr wertvoll. «Und alles, was wertvoll ist, wird eingepackt», sagt der Tierarzt. Manche Pferde bekommen statt der Bandagen auch Gamaschen, also eine Art Beinschutz aus Leder oder Kunststoff.