weather-image

Weil er nicht schwimmen kann: Asylbewerber nach Sprung ins Becken fast ertrunken

4.8
4.8
Badeunfall im Traunreuter Freibad
Bildtext einblenden
Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Traunreut – Ein tödliches Ende hätte ein schwerer Badeunfall am Sonntagabend im Traunreuter Freibad nehmen können. Zum Glück konnte der Bademeister durch sein schnelles Eingreifen einem Badegast das Leben retten.

Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, war ein Asylbewerber gegen 18 Uhr in das Becken am Sprungturm gesprungen, obwohl er wusste, dass er nicht schwimmen kann. Der Mann ging daraufhin sofort unter.

Kinder machten einen anderen Badegast auf das Geschehen aufmerksam. Dieser kam dem untergehenden Mann zu Hilfe, tauchte ihm im Becken hinterher und holte ihn aus dem Wasser.

Der Verunglückte gab nach der Bergung am Beckenrand keinerlei Lebenszeichen von sich. Er war vermutlich bewusstlos. Deshalb begann der inzwischen ebenfalls herbeigeeilte Bademeister umgehend mit Reanimationsmaßnahmen. Der Bademeister schaffte es noch vor dem Eintreffen des zwischenzeitlich alarmierten Rettungsdienstes, den Asylbewerber zurück ins Leben zu holen. Der Mann kam mit dem BRK ins Krankenhaus Trostberg und befindet sich laut Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr.

 

Italian Trulli