weather-image
11°

Weiter Ringen um Entspannung im Ukraine-Konflikt

Donezk (dpa) - Im russischsprachigen Osten der Ukraine ringen Vertreter der Regierung und internationale Beobachter weiter um eine Entspannung der Lage. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) versucht, mit Beobachtern in die von prorussischen Uniformierten kontrollierte Stadt Slawjansk vorzudringen. Dort kam es zuletzt zu Schusswechseln mit Toten und Verletzten. In Kiew wird US-Vizepräsident Biden erwartet, um weitere Hilfen für die Führung auszuloten. Im Vordergrund steht die Umsetzung der in Genf gefassten Beschlüsse für einen Ausweg aus der Krise.

Anzeige