weather-image
15°

Weiterer Corona-Todesfall im Berchtesgadener Land

4.1
4.1
Corona Berchtesgadener Land aktuell: Weiterer Covid-19-Todesfall
Bildtext einblenden
Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Berchtesgadener Land – Die Zahl der Covid-19-Fälle im Landkreis bleibt unverändert bei 300 bestätigten Infektionen. Seit Montag gibt es jedoch einen weiteren Todesfall. Zudem weist das Landratsamt darauf hin, dass sogenannte „Face-Shields“ einen Mund-Nasen-Schutz nicht ersetzen können. Ein Überblick über die aktuelle Lage:


Überblick – Aktuelles zur Corona-Pandemie:

Update, Dienstag, 16.30 Uhr:

Weiterhin gibt es keine neuen bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land. Die Gesamtzahl bleibt damit bei 300 Erkrankungen (Meldestand: Dienstag, 10 Uhr). Seit Montag ist jedoch ein 88–jähriger Mann, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, verstorben. Die Zahl der Covid-19-Toten steigt somit auf 24. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis liegt unverändert zum Vortag bei 1,9.

Anzeige

Von den insgesamt 300 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 268 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind zwei Personen mehr als am Vortag. Insgesamt nur noch acht Infizierte (drei weniger als am Montag) befinden sich in medizinischer Behandlung.

Gegenwärtig befinden sich 16 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (sechs mehr als gestern). 825 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit werden weiterhin nur noch 18 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Nur noch zwei Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung (gleich viele wie am Montag). Viele dieser 18 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

„Face-Shields“ ersetzen Mund-Nasen-Schutz nicht

Aus gegebenem Anlass informiert das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land darüber, dass Kunststoff-Visiere oder sogenannte „Behelfsgesichtsschilder“ (Shields) den Mund-Nasen-Schutz nicht ersetzen.

Update, Montag, 18. Mai:

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle im Berchtesgadener Land liegt derzeit bei 300 (Meldestand: Montag, 10 Uhr). Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis liegt bei 1,9.

Von den insgesamt 300 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 266 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Insgesamt elf SARS-CoV-2-Infizierte befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen liegt bei 23.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich zehn direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 822 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit werden nur noch 18 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Nur noch zwei Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung. Einige dieser 18 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

Update, Freitag, 16.10 Uhr:

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es nun bereits seit knapp einer Woche keinen weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit konstant bei 298 (Meldestand: Freitag, 10 Uhr). Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis ist auf 1,9 gefallen.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 263 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind drei Personen mehr im Vergleich zum Donnerstag. Insgesamt nur noch zwölf SARS-CoV-2-Infizierte (drei weniger als am Vortag) befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 13 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (sechs weniger als am Vortag). 822 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit werden 26 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt (zwei weniger als gestern). Nach wie vor befinden sich vier dieser Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 26 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

Update, Donnerstag, 14. Mai:

Erfreulicherweise gibt es weiterhin keinen weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Berchtesgadener Land. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt konstant bei 298 (Meldestand: Donnerstag, 10 Uhr). Seit Mittwoch ist eine 95-jährige mit dem Coronavirus infizierte Frau verstorben, sodass die Zahl der Verstorbenen Covid-19-Patienten auf 23 steigt. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis ist auf 2,8 gefallen.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten Corona-Fällen sind bisher 260 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das ist eine Person mehr als am Mittwoch. Insgesamt nur noch 15 SARS-CoV-2-Infizierte (zwei weniger als am Vortag) befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung.

Überblick über Infektionsfälle im BGL:

Altersgruppe Männlich Weiblich Gesamt
bis 18 Jahre 16 5 21
19 bis 65 Jahre 83 89 172
über 65 Jahre 50 55 105
Gesamt: 149 149 298

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 19 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (vier weniger im Vergleich zum Vortag). 816 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit werden 28 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Das sind sechs Patienten weniger als am Vortag. Nach wie vor befinden sich vier dieser Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 28 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle im Landkreis Berchtesgadener Land hat sich in den letzten Wochen erfreulich entwickelt:

Bildtext einblenden

Landratsamt ab Montag wieder für Besucher geöffnet

Ab Montag, 18. Mai, ist das Landratsamt Berchtesgadener Land für Besucher wieder geöffnet. Aufgrund der derzeitigen Situation aber nur mit folgenden Einschränkungen:

  • Anliegen sollten auch weiterhin vorrangig telefonisch oder per E-Mail geklärt werden.
  • Persönliche Vorsprachen sind nur nach Terminvereinbarung möglich.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist unbedingt einzuhalten.
  • Im Amt darf sich nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern aufhalten. Daher findet eine Zutrittskontrolle statt.
  • Von jedem Besucher werden die Kontaktdaten notiert. Die Daten werden nach 14 Tagen vernichtet.
  • Im Amt besteht weiterhin eine Mund- und Nasenschutz-Pflicht, die Hände müssen am Eingang desinfiziert werden.
  • Zahlungen sollten nach Möglichkeit kontaktlos erfolgen.
  • Besuchern, bei denen auffällige Krankheitssymptome festgestellt werden, kann der Zutritt zum Amt verwehrt werden.

Update, Mittwoch, 13. Mai:

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land teilte am Mittwochnachmittag mit, dass es bereits seit Samstag, 9. Mai, keinen weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit konstant bei 298 (Meldestand: Mittwoch, 10 Uhr). Aktuell liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 6,6.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 259 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Insgesamt nur noch 17 SARS-CoV-2-Infizierte (eine Person weniger als am Vortag) befinden sich in medizinischer Behandlung. Unverändert sind bisher insgesamt 22 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 23 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (zwei mehr im Vergleich zum Dienstag). 810 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit werden 34 Covid-19-Patienten in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelt. Das sind zwei Patienten mehr im Vergleich zum Dienstag. Nach wie vor befinden sich vier dieser Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 34 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

Update, Dienstag, 12. Mai:

Seit drei Tagen gibt es keine weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis Berchtesgadener Land. Das teilte das Gesundheitsamt am Dienstagnachmittag mit. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit konstant bei 298 (Meldestand: Dienstag, 10 Uhr). Aktuell liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 12,3.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 258 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Dies entspricht einem Anteil von 86,6 Prozent an den insgesamt bestätigten Corona-Fällen.

Insgesamt nur noch 18 Infizierte (eine Person weniger als am Vortag) befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung (entspricht einem Gesamtanteil von sechs Prozent). Unverändert sind bisher insgesamt 22 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben (Gesamtanteil von 7,4 Prozent).

Bei allen positiv getesteten Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich nur noch 21 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (drei weniger im Vergleich zum Montag). 807 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Erfreulich ist auch die Entwicklung bei den in den Kliniken im Berchtesgadener Land stationär behandelten Covid-19-Patienten. Dies sind insgesamt nur noch 32 und somit drei Patienten weniger als am Vortag. Vier dieser Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 32 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land.

Update, Montag, 11. Mai:

Das Gesundheitsamt teilte am Montagnachmittag mit, dass es weiterhin keine weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Berchtesgadener Land gibt. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit konstant bei 298 (Meldestand: Montag, 10 Uhr). Aktuell steht der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 13,22.

Von den insgesamt 298 registrierten Covid-19-Fällen sind bisher 257 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das entspricht etwas mehr als 86 Prozent der Erkrankten. Insgesamt befinden sich derzeit noch 19 Infizierte in medizinischer Behandlung. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer Coronavirus-Infektion Verstorbenen bleibt unverändert bei 22.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie häusliche Quarantäne ein. Mittlerweile befinden sich nur noch 24 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne (36 weniger im Vergleich zum Vortag). Insgesamt 804 unmittelbare Kontaktpersonen sind wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

35 Patienten und damit erneut eine Person weniger als am Vortag müssen stationär im Krankenhaus behandelt werden; davon sind weiterhin noch vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (keine Änderung im Vergleich zu Sonntag). Viele dieser 35 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 298 BGL-Corona-Fälle.

Update, Sonntag, 10. Mai:

Seit Samstag gibt es keine weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis Berchtesgadener Land. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle verbleibt somit konstant bei 298 (Meldestand: Sonntag, 10 Uhr). Aktuell liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 12,3.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 257 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind zwei Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt befinden sich derzeit 19 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, zwei Personen weniger als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer COVID-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 22.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie häusliche Quarantäne ein. Unverändert befinden sich weiterhin 60 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 768 unmittelbare Kontaktpersonen sind wieder aus der Quarantäne entlassen worden (keine Änderung seit Freitag, 8. Mai).

Derzeit befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land noch 36 COVID-19-Patienten in stationärer Behandlung (zwei weniger als am Samstag), davon sind noch vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (keine Änderung im Vergleich zum Vortag). Viele dieser 36 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 298 BGL-Corona-Fälle.

Update, Samstag, 9. Mai:

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle steigt von 296 Fällen am Freitag um zwei Infektionen auf nunmehr 298 am Samstag (Meldestand: Samstag, 10 Uhr). Das teilte das Gesundheitsamt am Samstagnachmittag mit. Aktuell liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 14,2.

Von den insgesamt 298 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 255 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind zwei Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt befinden sich derzeit 21 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, die zwei Neuzugänge und die zwei Genesenen führen im Ergebnis zur gleichen Gesamtzahl wie am Vortag.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Unverändert zu gestern befinden sich 60 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Ebenfalls unverändert zu gestern sind insgesamt 798 unmittelbare Kontaktpersonen wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land nur noch 38 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (einer weniger im Vergleich zum Freitag), davon sind noch vier Personen in intensivmedizinischer Betreuung (eine Person weniger als am Vortag). Viele dieser 38 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 298 BGL-Corona-Fälle.

Update, Freitag, 8. Mai:

Seit Donnerstag gibt es einen weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis Berchtesgadener Land, sodass damit die Gesamtzahl der Corona-Nachweise auf 296 steigt (Meldestand: Freitag, 10 Uhr). Zudem ist eine 75-jährige mit Corona infizierte Frau verstorben; die Zahl der Verstorbenen Covid-19-Patienten steigt somit auf 22. Aktuell steht der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 13,2.

Von den insgesamt 296 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 253 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das ist eine Persone mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt befinden sich aktuell 21 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, eine Person weniger als am Vortag.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich 60 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 768 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land nur noch 39 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (drei weniger im Vergleich zum Donnerstag), weiterhin sind davon noch fünf Personen in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 39 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 296 BGL-Corona-Fälle.

Aktuelle Hinweise zu Besuchen in Krankenhäusern und Altenheimen

Nach der Verkündung der Bayerischen Staatsregierung dürfen ab dem Wochenende als Ausnahme vom grundsätzlich weiterbestehenden Besuchsverbot unter bestimmten Bedingungen wieder Besuche in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen durchgeführt werden. Hierbei wird von allen Einrichtungen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet, um Besuche von Angehörigen wieder zu ermöglichen.

Das Landratsamt Berchtesgadener Land weist jedoch darauf hin, dass es in Einzelfällen noch zu Zutrittsbeschränkungen kommen kann, wenn ein Besuch aus Infektionsschutzgründen nicht vertretbar ist. In jedem Fall muss die Sicherheit von Besuchern, Patienten/Bewohnern und Personal weiterhin bestmöglich gewährleistet sein. Dies erfordert einrichtungsabhängig sehr detaillierte Hygienekonzepte, die jetzt innerhalb weniger Tage zu erstellen sind. Je nach personellen und räumlichen Gegebenheiten wird dies nicht alles ab dem 9. Mai 2020 in allen Einrichtungen umsetzbar sein.

Daher wird die dringende Empfehlung gegeben, sich vor einem Besuch in jedem Fall mit der jeweiligen Einrichtung bzw. Station in Verbindung zu setzen und einen Besuchstermin zu vereinbaren. Außerdem gilt grundsätzlich die Regelung, dass jeder Patient oder Bewohner nur einmal täglich von einem Familienangehörigen (Angehörige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie oder Geschwister), bei Minderjährigen auch von den Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam, oder einer weiteren festen Person während einer festen Besuchszeit besucht werden darf. Hierbei müssen alle Besucher namentlich bei der Einrichtung registriert sein. Außerdem weist das Landratsamt abschließend darauf hin, dass in den Einrichtungen das konsequente Tragen einer eigenen Mund-Nasen-Bedeckung (Maskenpflicht) vorgeschrieben ist.

Update, Donnerstag, 7. Mai:

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Mittwoch vier weitere bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis gibt, sodass die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle auf 295 steigt (Meldestand: Donnerstag, 10 Uhr). Aktuell steht der 7-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis bei 11,3.

Die 7-Tage-Inzidenz bemisst die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner bezogen. Dieser Wert ist innerhalb der letzten 48 Stunden leicht gestiegen, da in der Kreisklinik Berchtesgaden in den letzten beiden Tagen mehrere Personen als an SARS-CoV-2 infizierte bestätigt worden sind.

Die Klinikleitung hat umgehend mithilfe des hausinternen Corona-Notfallplans entsprechende Maßnahmen ergriffen und dabei erkrankte Patienten in andere Kliniken, die Covid-19-Patienten versorgen, verlegt. Die betroffenen Klinikbereiche haben weiterhin verschärfte Zutrittskontrollen bzw. Hygienekonzepte, so dass die Situation grundsätzlich unter Kontrolle ist.

Von den insgesamt 295 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 252 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind 2 Personen mehr im Vergleich zur gestrigen Meldung. Insgesamt befinden sich aktuell 22 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, 2 Person mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Überblick über Infektionsfälle im BGL:

Altersgruppe Männlich Weiblich Gesamt
bis 18 Jahre 16 5 21
19 bis 65 Jahre 84 89 173
über 65 Jahre 49 52 101
Gesamt: 149 146 295

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich 63 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 766 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land nur noch 42 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (5 weniger im Vergleich zu gestern), weiterhin sind davon nur 5 Personen in intensivmedizinischer Betreuung.  Viele dieser 42 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 295 BGL-Corona-Fälle.

Ergänzende Hinweise zu Besuchen in Krankenhäusern und Altenheimen

Nach der Verkündung der Bayerischen Staatsregierung dürfen ab dem Wochenende als Ausnahme vom grundsätzlich weiterbestehenden Besuchsverbot unter bestimmten Bedingungen wieder Besuche in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen durchgeführt werden. Hierbei wird von allen Einrichtungen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet, um Besuche von Angehörigen wieder zu ermöglichen.

Das Landratsamt Berchtesgadener Land weist jedoch darauf hin, dass es in Einzelfällen noch zu Zutrittsbeschränkungen kommen kann, wenn ein Besuch aus Infektionsschutzgründen nicht vertretbar ist. In jedem Fall muss die Sicherheit von Besuchern, Patienten/Bewohnern und Personal weiterhin bestmöglich gewährleistet sein. Dies erfordert einrichtungsabhängig sehr detaillierte Hygienekonzepte, die jetzt innerhalb weniger Tage zu erstellen sind. Je nach personellen und räumlichen Gegebenheiten wird dies nicht alles ab dem 9. Mai 2020 in allen Einrichtungen umsetzbar sein.

Daher wird die dringende Empfehlung gegeben, sich vor einem Besuch in jedem Fall mit der jeweiligen Einrichtung bzw. Station in Verbindung zu setzen und einen Besuchstermin zu vereinbaren. Außerdem gilt grundsätzlich die Regelung, dass jeder Patient oder Bewohner nur einmal täglich von einem Familienangehörigen (Angehörige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie oder Geschwister), bei Minderjährigen auch von den Eltern oder Sorgeberechtigten gemeinsam, oder einer weiteren festen Person während einer festen Besuchszeit besucht werden darf. Hierbei müssen alle Besucher namentlich bei der Einrichtung registriert sein. Außerdem weist das Landratsamt abschließend darauf hin, dass in den Einrichtungen das konsequente Tragen einer eigenen Mund-Nasen-Bedeckung (Maskenpflicht) vorgeschrieben ist.

Update, Mittwoch, 16.05 Uhr:

Das Gesundheitsamt des Berchtesgadener Landes informiert, dass es seit Dienstag sechs weitere bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis gibt, sodass die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle auf 291 steigt (Meldestand: Mittwoch, 10 Uhr).

Von diesen insgesamt 291 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 250 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind vier Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt befinden sich aktuell 20 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, zwei Person mehr als am Dienstag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich nur noch 52 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne, also 18 weniger als am Vortag. Insgesamt 764 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land 47 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (fünf mehr im Vergleich zum Dienstag). Von diesen 47 Patienten sind nur noch fünf Personen in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 47 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 291 BGL-Corona-Fälle.

Update, Dienstag, 16.45 Uhr:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Montag einen weiteren bestätigten SARS-CoV-2-Fall im Landkreis Berchtesgadener Land gibt, sodass die Gesamtzahl der Corona-Infektionsfälle auf 285 steigt (Meldestand: Dienstag, 10 Uhr).

Von diesen insgesamt 285 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 246 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind neun Personen mehr im Vergleich zum Montag. Insgesamt befinden sich aktuell nur noch 18 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, acht Person weniger als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich 70 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 745 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land nur noch 42 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (neun weniger im Vergleich zum Vortag). Von diesen 42 Patienten sind weiterhin sechs Personen in intensivmedizinischer Betreuung.

Hinweis: Viele dieser 42 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 285 BGL-Corona-Fälle.

Lockerungen der bestehenden Corona-Regelungen beschlossen

Im Anschluss an die heutige Kabinettssitzung hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Rahmen einer Pressekonferenz über zahlreiche Erleichterungen bei den aktuell geltenden Maßnahmen in der Corona-Pandemie informiert.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Die bestehende Ausgangsbeschränkung wird ab morgen, 6. Mai in eine Kontaktbeschränkung umgewandelt. Neben einer weiteren Person dürfen auch engere Familienmitglieder, das heißt neben Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandte in gerader Linie und Geschwister getroffen oder besucht werden. 

Ab 6. Mai dürfen auch wieder Spielplätze (keine Bolzplätze) geöffnet werden.

Mit Wirkung ab dem 9. Mai wird das bestehende Besuchsverbot in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen, Intensivpflege-WGs, Altenheimen und Seniorenresidenzen sowie stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen unter strengen Auflagen gelockert.

Für Gastronomie, Hotellerie und Tourismus werden ab Mitte Mai Lockerungen – jedoch unter strengen Auflagen – angekündigt:

Ab 18. Mai darf zunächst die Gastronomie im Außenbereich geöffnet werden, ab 25. Mai folgen dann Speisegaststätten im Innenbereich, ab 30. Mai (Pfingsten) dürfen Hotels wieder Gäste beherbergen sowie weitere Tourismusangebote (z. B. Seenschifffahrt, Freizeitparks, etc.) öffnen.

Wichtig: Weiterhin gelten die aktuell gültigen Hygienevorschriften. Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern bleibt bestehen.

Update, Montag, 16.15 Uhr:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Beginn der Corona-Pandemie weiterhin insgesamt 284 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: Montag, 10 Uhr). Dies bedeutet keinen Anstieg von Infektionsfällen innerhalb der letzten 24 Stunden.

Von diesen insgesamt 284 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 237 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind 3 Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt befinden sich aktuell noch 26 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, drei Person weniger als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer COVID-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich 66 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Insgesamt 742 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land 51 COVID-19-Patienten in stationärer Behandlung (drei weniger im Vergleich zu gestern). Von diesen 51 Patienten sind weiterhin nur 6 Personen in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 51 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 284 BGL-Corona-Fälle.

Update, Sonntag, 4. Mai:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 284 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: 03.05.2020, 10:00 Uhr). Dies ist ein Anstieg um einen Infektionsfall innerhalb der letzten 24 Stunden.

Von diesen insgesamt 284 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 234 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Das sind 2 Personen mehr im Vergleich zur gestrigen Meldung. Insgesamt befinden sich aktuell 29 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, eine Person weniger als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer COVID-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Zum heutigen Stand befinden sich 35 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne, dies sind 2 Personen mehr im Vergleich zum Vortag. Insgesamt 742 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land 54 COVID-19-Patienten in stationärer Behandlung (zwei mehr im Vergleich zu gestern). Von diesen 54 Patienten sind weiterhin nur 6 Personen in intensivmedizinischer Betreuung.

Hinweis: Viele dieser 54 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 284 BGL-Corona-Fälle.

Update, Samstag, 14.30 Uhr:

Zum aktuellen Meldestand, den 02.05.2020, 10.00 Uhr meldet das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land nun insgesamt 283 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land. Somit erhöht sich die Anzahl der Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag um einen Fall.

Von diesen insgesamt 283 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 232 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen (keine Veränderung zur gestrigen Meldung). Insgesamt befinden sich aktuell 30 SARS-CoV-2-Infizierte in medizinischer Behandlung, eine Person mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl der bisher mit oder an einer COVID-19-Erkrankung Verstorbenen bleibt unverändert bei 21.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 33 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne, dies sind 2 Personen weniger im Vergleich zum Vortag. 738 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land nur noch 52 COVID-19-Patienten in stationärer Behandlung, Dies bedeutet einen Rückgang um 6 Patienten im Vergleich zur gestrigen Meldung. Von diesen 52 Patienten sind auch nur noch 6 Personen in intensivmedizinischer Betreuung, ein Intensiv-Patient weniger als gestern.

Hinweis: Viele dieser 52 Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 283 BGL-Corona-Fälle.

Update, Freitag, 14.30 Uhr: 

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land informiert, dass seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 282 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: 01.05.2020, 10:00 Uhr). Dies ist ein Anstieg um einen Fall im Vergleich zum Vortag. Seit gestern ist ein weiterer COVID-19-Patient, ein 74-jähriger Mann, verstorben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle auf 21.

Von den insgesamt 282 mit Wohnsitz im Berchtesgadener Land registrierten SARS-CoV-2-Fällen sind bisher 232 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Dies entspricht einem Anteil von 82,3 % an den insgesamt bestätigten Corona-Fällen.

Insgesamt nur noch 29 SARS-CoV-2-Infizierte befinden sich aktuell in medizinischer Behandlung (entspricht einem Gesamtanteil von 10,2 %). Bisher sind insgesamt 21 Personen mit oder an einer COVID-19-Erkrankung verstorben (Gesamtanteil von 7,5 %).

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 35 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 738 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile wieder aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Berchtesgadener Land noch 58 COVID-19-Patienten in stationärer Behandlung (1 Patient mehr im Vergleich zum Vortag), davon weiterhin 7 Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Viele dieser 58 Patienten haben aber ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten 282 BGL-Corona-Fälle.

Update, Donnerstag, 15.05 Uhr:

Das Gesundheitsamt Land informierte am Donnerstagnachmittag, dass es weiterhin bei insgesamt 281 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis Berchtesgadener Land bleibt (Meldestand: Donnerstag, 10 Uhr). 228 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 32 Covid-19-Patienten in Behandlung, was eine weitere Verringerung von 13 Corona-Infizierten gegenüber dem Vortag bedeutet. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 39 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 731 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Überblick über Infektionsfälle im BGL:

Altersgruppe Männlich Weiblich Gesamt
bis 18 Jahre 15 5 20
19 bis 65 Jahre 82 85 167
über 65 Jahre 45 49 94
Gesamt: 142 139 281

Aktuell befinden sich außerdem weitere 57 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (drei Patienten mehr im Vergleich zum Vortag), jedoch nur noch sieben Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Diese 57 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 281 bestätigten BGL-Corona-Fälle. 

Verteilung der Corona-Infektionsfälle im Landkreis Berchtesgadener Land nach Gemeinden:

Gemeinde  Einwohner Corona-Infektionsfälle (Bereich)
 Ainring  9.803  10 – 15
 Anger  4.537  10 – 15
 Bad Reichenhall  18.407  50 – 55
 Bayerisch Gmain  3.056  10 – 15
 Berchtesgaden  7.717  15 – 20
 Bischofswiesen  7.364  20 – 25
 Freilassing   17.082  25 – 30
 Laufen  7.255  15 – 20
 Marktschellenberg  1.769  25 – 30
 Piding  5.445  25 – 30
 Ramsau  1.708  0 – 5
 Saaldorf-Surheim  5.529  5 – 10 
 Schneizlreuth  1.295  0 – 5
 Schönau a. Königssee  5.613  25 – 30
 Teisendorf  9.323  20 – 25

 

Update, Mittwoch, 16.05 Uhr:

Wie das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land am Mittwochnachmittag mitteilte, bleibt es auch weiterhin bei insgesamt 281 bestätigten Corona-Fällen im Landkreis (Meldestand: Mittwoch, 10 Uhr). 216 Personen (76,9 Prozent) sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 54 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (sechs Patienten weniger als am Vortag), davon weiterhin neun Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Diese 54 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 281 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 48 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 719 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Update, Dienstag, 15.15 Uhr:

Das Gesundheitsamt gibt bekannt, dass seit Montag keine neuen Corona-Fälle im Landkreis gemeldet wurden. Damit bleibt es bei den insgesamt 281 bestätigten Infektionsfällen vom Vortag. Das bedeutet, dass es im Berchtesgadener Land erstmals keinen weiteren Anstieg von Corona-Infektionsfällen seit dem 12. März gibt.

Seit Montag gab es jedoch einen weiteren Todesfall: Ein 85-jähriger Corona-Patient aus dem Landkreis ist verstorben, sodass die Zahl der COVID-19-Toten auf 20 steigt. 211 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 50 Corona-Patienten in klinischer Behandlung. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 53 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 715 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden. 

Update, Montag, 17 Uhr:

Das Gesundheitsamt informiert, dass es mittlerweile insgesamt 281 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: Montag, 10 Uhr); das bedeutet einen Anstieg um zwei Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag. Seit gestern gab es keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion im Landkreis, sodass die Zahl der verstorbenen COVID-19-Patienten bei 19 bleibt. 190 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 72 Covid-19-Patienten in Behandlung. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 55 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 706 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Derzeit befinden sich 64 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung, davon sieben Patienten in intensivmedizinischer Betreuung. Diese 64 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 279 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Update, Sonntag, 15.30 Uhr:

Mittlerweile gibt es insgesamt 279 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land (Meldestand: Sonntag, 10 Uhr); das bedeutet einen Anstieg um drei Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag. Seit Samstag gab es zudem einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, sodass die Zahl der verstorbenen Covid-19-Patienten auf 19 steigt. 188 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 72 aller erkrankten Patienten in Behandlung, acht davon müssen intensivmedizinisch betreut werden. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 65 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 692 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Hinweise zur »Maskenpflicht« in Bayern

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag, 27. April geltende »Maskenpflicht« konsequent zu befolgen. Die sogenannte »Maskenpflicht« gilt für Personen ab sechs Jahren beim Einkaufen sowie bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs und der hierzu gehörenden Einrichtungen.

Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss ab Montag auch das Personal von Geschäften tragen, die wie zum Beispiel Supermärkte bereits vorher geöffnet haben durften. Dies hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mitgeteilt (weitere Informationen).

Meldungen vom Samstag:

Update, Samstag, 16.05 Uhr:

Mittlerweile gibt es insgesamt 276 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis (Meldestand: Samstag, 10 Uhr); das bedeutet einen Anstieg um drei Infektionsfälle im Vergleich zum Freitag. Seitdem sind glücklicherweise keine weiteren Covid-19-Patienten im Berchtesgadener Land verstorben. 188 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich noch 70 Covid-19-Patienten in Behandlung. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 66 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 692 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der häuslichen Isolation entlassen worden.

62 aller derzeit infizierten Personen müssen stationär in den Kliniken behandelt werden, davon sind acht Patienten in intensivmedizinischer Betreuung (ein Patient mehr als am Vortag). Diese 62 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 276 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Update, Freitag, 14.58 Uhr:

Das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es mittlerweile insgesamt 273 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land gibt (Meldestand: 24.04.2020, 10:00 Uhr); das bedeutet einen Anstieg um 6 Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag. Seit gestern gab es einen weiteren Todesfall einer 83-jährigen Covid-19-Patientin, so dass die Zahl der verstorbenen Covid-19-Patienten im Landkreis auf 18 Personen steigt. 186 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich nur noch 69 COVID-19-Patienten in Behandlung, so dass die Zahl der Genesenen die der positiv getesteten Corona-Fälle erfreulicherweise übersteigt. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie z. B. eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 75 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 691 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden. LRA BGL

Update, Mittwoch, 16.40 Uhr:

Mittlerweile gibt es insgesamt 266 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land (Meldestand: Mittwoch, 10 Uhr). Das teilte das Landratsamt am Mittwochnachmittag mit. Diese Zahl bedeutet einen Anstieg um drei Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag.

Seit Dienstag sind zudem zwei männliche Covid-19-Patienten im Alter von 64 und 85 Jahren verstorben. Damit steigt die Zahl der gemeldeten Corona-Sterbefälle auf 17 Personen an. 163 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Aktuell befinden sich nur noch 86 Covid-19-Patienten in Behandlung, sodass die Zahl der Genesenen die der positiv getesteten Corona-Fälle erfreulicherweise übersteigt. Bei allen positiv getesteten Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 79 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 669 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

65 aller derzeitigen Corona-Patienten müssen stationär behandelt werden, davon nach wie vor neun Patienten weiterhin intensivmedizinisch. Diese 65 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 266 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Meldungen vom Dienstag:

Update, Dienstag, 16.20 Uhr:

Weitere sechs Corona-Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Montag gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl aller jemals bestätigten Fälle auf 263 (Meldestand: Dienstag, 10 Uhr).

Insgesamt 150 Personen – und damit deutlich mehr als die Hälfte aller Infizierten – sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Seit Montag ist zudem eine weitere Covid-19-Patientin verstorben.

Aktuell befinden sich nur noch 98 Erkrankte in Behandlung, sodass die Zahl der Genesenen die der positiv getesteten Corona-Fälle erfreulicherweise übersteigt. Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie eine häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 119 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 619 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Gegenüber Montag ergibt sich keine Veränderung der Zahl der Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung. Von den 67 stationären Patienten befinden sich nach wie vor neun Personen weiterhin in intensivmedizinischer Betreuung.

Die seit Montag verstorbene Covid-19-Patientin war im Alter von 94 Jahren. Die Zahl der gemeldeten Corona-Todesfälle steigt damit auf 15 Personen an. Von den Verstorbenen lebten vier in einem Seniorenheim im Landkreis Berchtesgadener Land.

Meldung vom Montag:

Update, Montag, 16.20 Uhr:

Weitere zwei Corona-Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Sonntag gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl aller jemals bestätigten Fälle auf 257 (Meldestand: Montag, 10 Uhr). Insgesamt 145 Personen – und damit mehr als die Hälfte aller Infizierten – sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Seit Sonntag sind keine weiteren Covid-19-Patienten verstorben, so dass es derzeit bei 14 gemeldeten Corona-Sterbefällen in der Alterspanne von 69 bis 92 Jahren – davon vier Frauen und zehn Männer – bleibt.

Bei den derzeit 98 in Behandlung befindlichen Covid-19-Patienten (rund 15 Personen weniger als vergangene Woche) ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 132 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 594 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Am Montag befanden sind im Landkreis insgesamt 67 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung, neun davon werden intensivmedizinisch betreut. Diese 67 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 257 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Nach drei Todesfällen am 31. März, je einem am 2. April und am 11. April sowie zwei am 15., einen am 16. April sowie vier am 18. und ein weiterer am 19. April gemeldeten Sterbefällen liegt die Zahl der Covid-19-Todesfälle derzeit bei 14.

Meldungen aus der vergangenen Woche:

Update, Freitag, 16.15 Uhr:

Einen Anstieg um 16 Corona-Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Mittwoch gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl aller jemals bestätigten Fälle auf 249 (Meldestand: Freitag, 10 Uhr). Insgesamt 123 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Bei den derzeit 117 in Behandlung befindlichen Covid-19-Patienten ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 157 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 545 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell sind im Landkreis insgesamt 63 Patienten in stationärer Behandlung, neun davon befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung. Diese 63 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 233 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Nach drei Todesfällen am 31. März, je einem am 2. April und am 11. April sowie zwei am 15. und einem am 16. April gemeldeten Sterbefällen hat sich die Zahl der Covid-19-Todesfälle seit Donnerstag auf neun erhöht.

Kfz-Zulassungsbehörde bis auf Weiteres geschlossen

Die Kfz-Zulassungsbehörde bleibt aufgrund der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums bis auf Weiteres geschlossen. Zudem können Zulassungen online (iKfz – Direktlink) oder direkt über entsprechende Autohäuser oder Zulassungsdienste durchgeführt werden.

Bei existenziellen Notlagen sowie zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der systemrelevanten Infrastruktur (z. B. Rettungsfahrzeuge, Versorgungsfahrzeuge, etc.) ist eine Zulassung auch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Telefonisch ist die KFZ-Zulassung unter 08651/773-383 oder 08651/773-356 sowie per E-Mail (kfz(at)lra-bgl.de) erreichbar und stehen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Wander- und Ausflugsparkplätze im Landkreis weiterhin gesperrt

Wie bereits am vergangenen Oster-Wochenende werden nach einer Empfehlung an die Ordnungsämter der Gemeinden die öffentlichen Ausflugs- und Wanderparkplätze im Landkreis Berchtesgadener Land weiterhin gesperrt bleiben.

Sport und Bewegung an der frischen Luft sollten nur in unmittelbarer Umgebung vom Zuhause ausgeübt werden. Sinn der Ausgangsbeschränkungen nach der Allgemeinverfügung des Freistaats Bayern ist, soziale Kontakte außerhalb des eigenen Hausstands auf ein Mindestmaß zu beschränken, um einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.

Informationen zum Mundschutzgebot

Wie Ministerpräsident Dr. Markus Söder im gestrigen Pressegespräch bekannt gegeben hat, gilt für Ladengeschäfte und den Einzelhandel sowie den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ein Mundschutzgebot. Nähere Informationen auf https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-16-april-2020/.

Für Bürgerinnen und Bürger gibt es zwei Möglichkeiten, sich einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu besorgen:

  • Erwerb über den freien Markt
  • alternativ: Selbstherstellung von einfachsten und waschbaren Alltagsmasken (sogenannte „Community-Masken“ – zahlreiche Anleitungen im Internet verfügbar)

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt Berchtesgadener Land koordiniert die Verteilung ausschließlich an Bedarfsträger (z. B. Kliniken, stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen, etc.). Auch über Hilfsorganisationen (z.B. BRK, Malteser, THW, etc.) können derzeit keine Alltagsmasken zur Verfügung gestellt werden.

Meldungen vom Donnerstag:

Update, Donnerstag, 16.30 Uhr:

Einen Anstieg um sechs Corona-Infektionsfälle wurden dem Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Mittwoch gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl aller jemals bestätigten Fälle auf 233 (Meldestand: Donnerstag, 10 Uhr). Insgesamt 116 Personen sind mittlerweile genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

Bei den derzeit 109 in Behandlung befindlichen Covid-19-Patienten ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen wie häusliche Quarantäne ein. Gegenwärtig befinden sich 152 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 527 unmittelbare Kontaktpersonen sind mittlerweile aus der Quarantäne entlassen worden.

Die insgesamt 233 bestätigten Corona-Fälle verteilen sich auf folgende Altersgruppen:

Überblick über Infektionsfälle im BGL

Altersgruppe Männlich Weiblich Gesamt
bis 18 Jahre 14 5 19
19 bis 65 Jahre 71 70 141
über 65 Jahre 37 36 73
Gesamt: 122 111 233

Das Gesundheitsamt Berchtesgadener Land weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen in Quarantäne aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr die eigene Wohnung/das eigene Haus nicht verlassen dürfen und für das Gesundheitsamt jederzeit zu Hause erreichbar sein müssen. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder.

Aktuell sind im Landkreis insgesamt 62 Patienten in stationärer Behandlung, neun davon befinden sich in intensivmedizinischer Betreuung. Diese 62 Patienten haben aber nicht alle ihren Wohnsitz im Berchtesgadener Land und gehören somit nicht automatisch zu der Gruppe der insgesamt 233 bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Nach drei Todesfällen am 31. März, je einem am 2. April und am 11. April sowie zwei am 15. April gemeldeten Sterbefällen hat sich die Zahl der Todesfälle seit Mittwoch auf acht Covid-19-Erkrankten erhöht.

Nachrichten vom Mittwoch:

Update, Mittwoch, 17.15 Uhr:

Um »nur« einen weiteren Fall stieg die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis bis zum Mittwoch an. Allerdings sind zwei weitere Menschen im Berchtesgadener Land an den Folgen einer Covid-19-Infektion verstorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf nunmehr sieben.

Mittlerweile gibt es insgesamt 227 bestätigte Corona-Fälle im Berchtesgadener Land; das bedeutet einen Anstieg um einen Fall seit Dienstag. Nach drei Todesfällen am 31. März und einem am 2. April sowie einem weiteren am 11. April summiert sich die Gesamtzahl der Covid-19-Sterbefälle im Landkreis jetzt auf sieben. Insgesamt 108&