weather-image
21°

Weltbevölkerungstag: Verhütung für Millionen Frauen gefordert

London (dpa) - Im Kampf gegen die explodierende Weltbevölkerung sollen in den nächsten acht Jahren 120 Millionen Frauen weltweit mit Verhütungsmitteln versorgt werden. Das hat ein internationales Gipfeltreffen von Hilfsorganisationen am internationalen Tag der Weltbevölkerung in London gefordert.

Verhütung
In den Jahren sollen 120 Millionen Frauen weltweit mit Verhütungsmitteln zur Geburtenkontrolle versorgt werden. Foto: Oliver Berg Foto: dpa

Hinter dem Aufruf vom Mittwoch stehen 1300 Organisationen aus aller Welt.

Anzeige

Derzeit leben 7,1 Milliarden Menschen auf der Erde. Schätzungen zufolge könnten es bis 2050 bis zu elf Milliarden werden. Täglich kommen 227 000 mehr Erdenbürger hinzu. Das Londoner Treffen wird von der britischen Regierung und der Bill und Melinda Gates Stiftung ausgerichtet.

«Wir glauben, dass jede Frau das Recht und die Möglichkeiten haben sollte, die sie in die Lage versetzen zu entscheiden, ob, wann und wie oft sie Kinder haben will», sagte der Generaldirektor der Internationalen Organisation für Familienplanung (IPPF), Tewodros Melesse.

Der Minister für Entwicklungshilfe in Großbritannien, Andrew Mitchell, schätzte die Zahl der Frauen in aller Welt, die verhüten würden, wenn sie nur könnten, auf 222 Millionen. Das Gipfeltreffen sei der erste Schritt auf dem Weg zu mehr Geburtenkontrolle.